Motorrad-Finanzierung

Mit einer Motorrad-Finanzierung durchstarten

Heizen Sie mit gerne mit einem Sportbike über die Autobahn oder gar über eine Rennstrecke? Sind Sie vielleicht eher der ruhige und gemütliche Typ, der mit seiner Oldtimer-Maschine am Wochenende gerne über die Landstraße cruist? Oder sind Sie ein Vollblut-Biker, der mit seiner Harley Davidson regelmäßig bei den größten Biker-Treffen dieser Welt anzutreffen ist? Egal in welche Gruppe Sie sich selbst einordnen, eines ist gewiss: Sie brauchen eine stattliche Maschine, die Ihren Bedürfnissen gerecht wird. Dann benötigen Sie möglicherweise auch einen seriösen und kompetenten Partner in Sachen Motorrad-Finanzierung. Hier erfahren Sie, welche Möglichkeiten Sie haben, sich die neue Maschine zu finanzieren.

Flexible Motorrad-Finanzierung nach individuellem Wunsch

Ihren Traum vom eigenen Motorrad können Sie sich beispielsweise mit einem Motorrad-Kredit verwirklichen. Dabei handelt es sich um einen traditionellen Privatkredit. Sie erhalten den Betrag, den Sie zur Finanzierung Ihres Motorrads benötigen, über eine Einmalzahlung. Der Kreditnehmer tilgt sein Darlehen in einer vertraglich vereinbarten Laufzeit über Monatsraten mit einem gleichbleibenden Zinssatz. Die Kredit-Laufzeiten liegen meist zwischen zwölf und 84 Monaten. Wählen Sie eine Laufzeit aus, die am besten zu Ihren Lebensumständen passt. Wer seinen Motorrad-Kredit möglichst schnell zurückzahlen möchte, wählt eine kurze Laufzeit. Kreditnehmer, die ihren Kredit hingegen langsam in kleinen Schritten zurückzahlen wollen, entscheiden sich einfach für einen längeren Tilgungszeitraum bei der Motorrad-Finanzierung.

Vorsicht bei einer Motorrad-Finanzierung mit hoher Schlussrate

Natürlich haben Sie auch die Möglichkeit, Ihr Motorrad bei einem Motorradhändler Ihrer Wahl zu finanzieren. Diese Vorgehensweise ist zwar nachvollziehbar, empfehlenswert ist aber, sie zu überdenken, damit Ihnen kein finanzieller Nachteil entsteht: Sie sollten immer im Hinterkopf behalten, dass sowohl der Händler als auch die angeschlossene Bank an Ihrem Kauf etwas verdienen wollen. So bieten die Händler im Regelfall Kredite mit einer teuren Schlussrate, dem sogenannten Ballon, an. Zudem müssen Sie bei der Ballonfinanzierung oft eine Anzahlung für Ihr neues Motorrad erbringen.

Kfz-Händler bieten zudem gerne auch eine sogenannte 0%- Finanzierung an. Bei dieser verlockenden Art der Motorrad-Finanzierung ist aber ebenfalls Vorsicht geboten. Dem Verbraucher entstehen hierbei nicht selten weitere verdeckte Kosten – wie etwa durch unnötige Zusatzversicherungen. Bei einer echten 0%-Finanzierung ohne jegliche Kosten und Zinsen besteht zudem kein Widerrufsrecht. Hohe Schlussraten sind bei dieser Finanzierungsform im Übrigen auch üblich. Für die Tilgung dieser Rate kann wiederum eine Anschlussfinanzierung vonnöten sein. Wer nicht aufpasst, kann mit einer 0%-Finanzierung also unter Umständen einen finanziellen Nachteil im Vergleich zu anderen Finanzierungsmöglichkeiten davontragen.

Ersparen Sie sich also unnötigen Ärger und finanzieren Sie Ihr Motorrad mithilfe eines Darlehens bei einem verlässlichen und transparenten Partner. Eine Zweirad-Finanzierung mit einem Motorrad-Kredit beschert Ihnen darüber hinaus auch einen nicht zu vernachlässigenden zusätzlichen Vorteil: Sie können Ihr Wunsch-Motorrad in bar bezahlen. Das zahlt sich für Sie aus, denn viele Händler belohnen Barzahler mit attraktiven Rabatten.

Motorrad-Kredit einfach online mit dem Kreditrechner beantragen

Wenn Sie also schon bald mit einem neuen Motorrad auf Tour gehen wollen, legen wir Ihnen unseren Kreditrechner wärmstens ans Herz. Geben Sie einfach Ihre gewünschten Konditionen an: Entscheiden Sie sich für die Höhe Ihrer Kreditsumme und bestimmen Sie den Tilgungszeitraum. Der Kreditrechner errechnet die von Ihnen zu erbringende Monatsrate in Sekundenschnelle. Anschließend benötigen wir noch Informationen über Ihre finanzielle Situation. Teilen Sie uns also bitte Ihre monatlichen Einnahmen und Ausgaben mit. Direkt im Anschluss werden Ihre Angaben überprüft. Sie erfahren zeitnah, ob wir Ihrem Wunsch nachkommen können. Nachdem Sie Ihren Kredit online beantragt haben, erhalten Sie Ihre Vertragsunterlagen per Post oder auf Wunsch per PDF. Erst nach Unterschrift und Rücksendung der Vertragsdokumente wird Ihre Kreditbestellung verbindlich. Sobald Ihre vollständigen Unterlagen vorliegen, wird das Geld auf Ihr Girokonto überwiesen.

Sichern Sie Ihren Motorrad-Kredit ab

Es ist oft empfehlenswert, sich mit einer Restschuldversicherung gegen einen Zahlungsausfall abzusichern. So sind Sie im Ernstfall, wie zum Beispiel Arbeitsunfähigkeit oder Arbeitslosigkeit, auf der sicheren Seite. Unseren easyCredit-Schutzbrief können Sie ebenfalls bequem online beantragen.

Der Kreditnehmer hat dabei einen 30-tägigen Widerrufszeitraum. Danach kann der Schutzbrief während der gesamten Laufzeit zu jeder Zeit gekündigt werden. Alle Infos zu unseren verschiedenen Schutzbrief-Angeboten bekommen Sie auf unserer Homepage oder über unsere Beratungshotline.

Klärung aller Fragen zum Thema Motorrad-Finanzierung

Sollten Sie Hilfe bei Ihrer Motorrad-Finanzierung benötigen, stehen wir Ihnen mit Rat und Tat online per Experten-Chat, über unsere Videoberatung und über unsere Telefonhotline zur Seite. Kunden, die den persönlichen Kontakt mit einem Kreditexperten bevorzugen, haben zudem die Möglichkeit einer individuellen Beratung. In einer unserer Partnerbanken erhalten Sie alle Informationen zu Ihrer Finanzierung. Vor Ort werden alle Fragen zum Zinssatz, der Möglichkeit zur Sondertilgung und der vorzeitigen Rückzahlung geklärt.

Hotline: Rufen Sie uns zum Ortstarif an: 0911 / 53 900