Führerschein
finanzieren

Ganz entspannt den Führerschein finanzieren mit easyCredit. Jetzt schnell und einfach online abschließen.

Führerschein finanzieren: einfach, flexibel und online

Das Auto gilt immer noch als das Verkehrsmittel, um mobil und unabhängig zu sein. Ein Grund, warum über die Hälfte der Deutschen einen Führerschein besitzt. Besonders für junge Menschen ist die Führerscheinausbildung ein wichtiger Lebensabschnitt. Das damit verbundene Geld kann jedoch nicht jede Person auf einmal aufbringen. Der flexible Kredit von easyCredit unterstützt Sie in Ihrem Vorhaben. Konzentrieren Sie sich ganz auf das Fahrenlernen und begleichen Sie die Kosten bequem mit einem easyCredit.

Möglichkeiten der Führerschein-Finanzierung

Um einen Führerschein zu finanzieren, stehen Ihnen verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung. Die gängigsten Wege haben wir für Sie zusammengetragen.

Eigenmittel

Einen Führerschein mit Eigenmitteln zu finanzieren, ist in der Regel die kostengünstigste Variante, da keine Zinsen anfallen. Um die Führerscheinausbildung aus Eigenmitteln zu finanzieren, sind verschiedene Möglichkeiten denkbar:

  • Eigenes Zusammensparen der Summe
  • Kostenübernahme durch Verwandte

Finanzierung über die Fahrschule

Eine Ratenzahlung des Führerscheins ist eine weitere Möglichkeit der Finanzierung. Diese muss mit der Fahrschule individuell vereinbart werden. Die Fahrschule selbst darf keinen Kredit für den Führerschein ausgeben, es kann jedoch eine Ratenzahlung mit einem festen monatlichen Betrag festgelegt werden, den der Fahrschüler oder die Fahrschülerin an das Unternehmen zahlen muss. Je nach Absprache kann dieser Zahlungsbetrag variieren. Üblich ist auch, dass regelmäßig ausgewählte Gebühren in einem Block bezahlt werden, etwa die Kosten für den Theorie-Unterricht oder die ersten fünf Fahrstunden. Sie sollten vorab mit Ihrer Fahrschule klären, ob diese Zinsen verlangt.

Kreditvermittlung über die Fahrschule (z.B. an örtliche Banken)

Besonders junge Erwachsene ohne festes Einkommen und finanzielle Rücklagen bekommen einen regulären Kreditantrag in der Regel nicht von Banken genehmigt. Hierfür gibt es jedoch spezielle Führerschein-Kredite, die genau für solche Fälle der Finanzierung ausgelegt sind. Entsprechende Banken kooperieren häufig mit Fahrschulen und bieten Führerscheinfinanzierungen an. Sie können die Kreditsumme für den Führerschein dann über mehrere Monate in Raten abbezahlen. Der Nachteil: Die Bank vor Ort hat vielleicht nicht die besten Konditionen oder bietet einen schlechten Service.

Ratenkredit

Kommen diese Optionen für Sie nicht infrage, ist ein Kredit eine sinnvolle Möglichkeit, Ihren Führerschein zu finanzieren. Bei easyCredit können Sie Ihre Führerschein-Finanzierung schnell und einfach online beantragen. Sie erhalten die Kreditsumme, die Sie zur Finanzierung Ihres Führerscheines benötigen, und können diese zu Ihrer freien Verfügung verwenden – also auch dann, wenn der Führerschein günstiger als geplant ausgefallen ist. Die monatlichen Raten zahlen Sie bequem und nach Ihren Vorstellungen im Wunschzeitraum zurück.

Nur im Notfall: der Dispo

Ihren Führerschein mit einem Dispokredit zu finanzieren, ist zwar möglich, doch nicht immer ratsam. Ein Dispokredit muss zwar nicht beantragt werden und ist sofort verfügbar, die Zinsen sind jedoch deutlich höher als bei vielen Ratenkrediten. Das lässt die Gesamtkosten für die Finanzierung Ihres Führerscheines unnötig steigen.

In nur drei Schritten zum Kredit für den Führerschein:

Sofortentscheidung

Wunschbetrag und Laufzeit wählen, Antrag ausfüllen und sofort erfahren ob´s klappt.

Finanzieller Spielraum

Zu Ihrem Sofortkredit können Sie sich für die Zukunft zusätzliches Geld reservieren, wenn Sie möchten.

Auszahlung

Das Geld macht sich sofort auf den Weg zu Ihnen. Mit Instant-Payments dauert das nur wenige Minuten.

Vorteile eines Kredits von easyCredit

Fahrstunden und Prüfungsgebühren können ganz schön ins Geld gehen. Finanzieren Sie Ihren Führerschein ganz entspannt mit einem Kredit von easyCredit – online, schnell, flexibel und sicher.

Unser Kredit ermöglicht Ihnen, als Kreditnehmer selbstbestimmt zu handeln und den Wunsch vom Führerschein nicht länger hinauszuzögern.

Umgehen Sie finanziell bedingte Verzögerungen im Fahrschul-Unterricht und verhindern Sie daraus entstehende zusätzliche Kosten.

Unsere easyCredit-Finanzreserve ermöglicht es Fahrschülern und Fahrschülerinnen, auch bei mehr als den durchschnittlichen Fahrstunden flexibel zu bleiben. Falls Sie also mehr Fahrstunden benötigen oder eine Prüfung wiederholen müssen, können Sie problemlos auf die Finanzreserve zurückgreifen.

Häufig fallen für junge Menschen neben dem Führerschein viele weitere Kosten an, für die erste Wohnung, ein Auto oder auch um das Studium zu finanzieren. Können Eltern oder Großeltern nicht aushelfen, ist ein Ratenkredit eine sinnvolle Lösung, um eigenständig handeln zu können.

Unsere Kunden haben entschieden: easyCredit erhält die Note „sehr gut“ – im BankingCheck-Vergleich von 100 Ratenkrediten.


Mit 4,9 von 5 Sternen bewerteten uns unsere Kunden sehr positiv. Die Auszeichnung bestätigt, dass easyCredit vom Kunden her denkt und handelt.

Wie viel kostet ein Führerschein?

Fahrschulen unterliegen keiner Gebührenordnung, weshalb die Preise für Fahrstunden stark variieren können. Für die Fahrerlaubnis sollten Sie im Schnitt mit 1.500 bis 2.000 Euro rechnen. Die Gebühren für Praxis- und Theoriestunden unterscheiden sich jedoch regional: Laut ADAC kostet der Führerschein in Brandenburg nur 1.200 bis 1.400 Euro und ist in Bayern mit 1.700 bis 2.200 Euro am teuersten. Zudem kommt es natürlich auch auf den Fahrschüler an: Viele zusätzliche Fahrstunden und Prüfungsversuche erhöhen die Kosten.

  • Grundgebühr für die Fahrschule mit Theoriestunden: ca. 200 €
  • Lehrmaterial: ca. 50 €
  • Sehtest, Erste-Hilfe-Kurs und Passbilder: ca. 40 €
  • Führerscheinantrag bei Behörde: ca. 45 €
  • Im Schnitt mindestens 18 Übungsstunden (je ca. 30 €): 540 €
  • 12 verpflichtende Sonderfahrten (je ca. 50 €): 600 €
  • Prüfungsgebühren für Fahrschule und Behörde: ca. 200 €

Somit liegen die Gesamtkosten im Schnitt bei ungefähr 1.700 € für einen Auto-Führerschein.

Mit einem Doppelklasse-Führerschein langfristig sparen

Wenn Sie planen, den Motorrad- und Auto-Führerschein zusammen zu absolvieren, fallen zunächst höhere Kosten an. Insgesamt sparen Sie jedoch, da nur eine theoretische Prüfung anfällt und weniger Theoriestunden absolviert werden müssen. Fahrschulen bieten häufig günstige Konditionen für Doppelklassen-Führerscheine an. Alles in allem profitieren Sie langfristig also von der Finanzierung eines Doppelklasse-Führerscheines.

4,9 von 5 Sternen
Ermittelt aus über 2.000 Bewertungen

★★★★★ 5 von 5 Sternen
Bewertung vom 27.09.2022
Sehr schnell und unkonpliziert. Danke!

★★★★★ 5 von 5 Sternen
Bewertung vom 26.09.2022 schnell,unkompliziert

Wir sind für Sie da

Illustration eines Kopfhörers, Briefes und Kugelschreibers

Telefon

Wir freuen uns auf Ihren Anruf und sind Montag bis Freitag von 8 Uhr bis 19 Uhr für Sie erreichbar.

Illustration einer Frau mit Katze, die auf ihr Handy guckt

Online Chat

Gerne können Sie uns alle Anliegen auch direkt per Chat mitteilen.

Kontakt
Filiale
Hilfe
Chat