Sie haben Interesse an easyCredit?

Angebot berechnen Zum Filialfinder
Jetzt berechnen
29. März 2019
von easyCredit

Kauf einer neuen Waschmaschine – Was gilt es zu beachten?

Waschmaschine_iStock.comStígur Már KarlssonHeimsmyndir
Eine Waschmaschine ist eine wichtige Investition für Ihren reibungslosen Alltag. iStock.com/Stígur Már KarlssonHeimsmyndir

Die Waschmaschine ist eines unserer wichtigsten Haushaltsgeräte. Das fällt besonders schmerzhaft auf, wenn sie nur noch fehlerhaft oder gar nicht funktioniert. Wie geht man in diesem Fall am besten vor?

 

Lohnt sich die Reparatur meiner Waschmaschine?

Wer etwas Zeit und Mühe investiert, kann den Defekt der Waschmaschine oft selbst finden und beheben. Einige Waschmaschinenhersteller bieten auf ihren Webseiten Hilfe zur Selbsthilfe. Auch YouTube kann weiterhelfen. Hier gibt es zahlreiche Anleitungen, die bei der Waschmaschinenreparatur hilfreich sein können. Ist die Elektronik kaputt, kann allerdings oft nur der Fachmann helfen. Und das kann schnell teuer werden: Nicht nur die Ersatzteile kosten einiges, auch der Handwerker muss für Anfahrt und Arbeitszeit bezahlt werden. Lassen Sie sich am besten im Voraus einen Kostenvoranschlag für die Waschmaschinenreparatur anfertigen. Gerade wenn die Waschmaschine schon einige Jahre auf dem Buckel hat, kann sich ein Neukauf der Waschmaschine durchaus lohnen. Insofern die Waschmaschine weniger als zwei Jahre an Laufleistung erbracht hat, greift die gesetzliche Garantie. Einige Hersteller bieten zusätzlich zu diesen zwei Jahren auch insgesamt drei oder vier Jahre Garantie an. Somit sollten Sie auf jeden Fall darauf achten, dass Sie mögliche Garantieansprüche geltend machen.

 

Worauf achten beim Kauf einer Waschmaschine?

Es ist wichtig ein Auge auf die Energieeffizienzklasse zu werfen. Ist die Energieeffizienz niedrig, kann sich das in Abhängigkeit Ihres Waschverhaltens schnell auf Ihre nächste Stromrechnung niederschlagen. Weitere Aspekte, die beim Kauf einer Waschmaschine bedacht werden müssen ist die Platzfrage oder aber auch der Wasserverbrauch des neuen Gerätes.

 

Das EU-Energielabel mit der Energieeffizienzklasse

Das sogenannte EU-Energielabel bzw. die EU-Energieverbrauchskennzeichnung soll mehr Transparenz bei Elektronikartikeln gewährleisten und Verbrauchern Infos zum Energieverbrauch geben. Weitere Hinweise wie zum Beispiel über den Energieverbrauch pro Jahr in kWh sowie andere Eigenschaften, wie Geräuschlevel oder Wasserverbrauch lassen sich ebenfalls vom Label ablesen.

 

Neue Energieeffizienzklassen

NEU: Bisher gab es die etwas verwirrenden Klassen von D über A bis A+++. Diese werden in Zukunft wieder durch die Klassen G bis A ersetzt. Diese sollen nach Bedarf auch neu definiert werden können, um die Klassen an neue Entwicklungen im Bereich der Energieeffizienz anzupassen. Die neuen Energieklassen lösen die alten voraussichtlich noch 2019/2020 ab.

 

Energiespartipp: Wäsche richtig schleudern

Je stärker die Wäsche geschleudert wird, desto trockener, aber auch knittriger ist diese – eine ganz einfache Rechnung. Folgt auf die Waschmaschine der Trockner, darf die Wäsche ruhig bei einer Schleuderdrehzahl von 1.400 Umdrehungen pro Minute oder mehr geschleudert werden, denn das spart einiges an Strom beim späteren Trocknen. Warum? Die Waschmaschine braucht zum Schleudern schlicht weniger Strom, als der Trockner beim Aufheizen der Wäsche. Sehr empfindliche Stoffe sollten Sie nicht so stark schleudern, um die Wäsche nicht zu stark zu strapazieren – hier reichen 800 U/min.

Wie viel Platz benötigt die neue Waschmaschine?

Ein weiterer Aspekt: die Platzfrage. Eignet sich also eher ein Frontlader oder Toplader? Ein Frontlader lässt sich – vorausgesetzt er ist unterbaufähig – sehr gut in eine Küchenzeile einbauen. Für kleine Bäder oder Räume mit schmalen Türen hingegen eignet sich eher ein schmaler Toplader. Ebenso nicht zu vergessen ist der Türanschlag. In welche Richtung soll sich die Waschmaschinentür öffnen lassen? Gerade wenn nebenan ein Trockner steht, sollte der Türanschlag berücksichtigt werden, um das Umfüllen zu vereinfachen. Auch das Fassungsvermögen spielt eine entscheidende Rolle, denn je größer die Trommel, desto mehr Platz für die Wäsche bietet die Waschmaschine. Sind Sie Single, benötigen Sie weniger Volumen – drei bis vier Kilo können schon ausreichen. Für eine Waschmaschine mit fünf Kilo Fassungsvermögen sollten sich Haushalte mit zwei bis drei Personen entscheiden, eine Trommelgröße von sechs bis acht Kilo ist dagegen ideal für Vier- bis Fünf-Personenhaushalte. Die Füllmenge bezieht sich in der Regel auf trockene Wäsche.

Überprüfen Sie vor dem Kauf die Einstellungsmöglichkeiten und Zusatzfunktionen. Nicht alle angepriesenen Spielereien sind sinnvoll, andere können Ihren Alltag aber sehr vereinfachen: Eine Startzeitvorwahl ist zum Beispiel ideal für Berufstätige, die erst abends nach Hause kommen. Damit wählen Sie selbst – in der Regel auf Stundenbasis – wann der Waschvorgang starten bzw. enden soll.

 

Der Wasserverbrauch

Die Faustregel beim Wasserverbrauch lautet: eine Trommel mit fünf Kilo sollte bei einem normalen Waschgang und normaler Befüllung einen Wasserverbrauch von  40 Litern nicht überschreiten (bei einer acht Kilo Trommel wären es 60 Liter). Die meisten Geräte haben übrigens ein Eco-Waschprogramm, das Wasser spart, gleichzeitig aber die Waschdauer etwas erhöht. Sogenannte Aqua-Sensoren ermitteln zudem das Gewicht der Wäsche in der Trommel und berechnen die Wassermenge passgenau.

 

Wie viel kann eine neue Waschmaschine kosten?

Die Preise für Waschmaschinen variieren stark. Besonders energiesparende Modelle mit vielen Zusatzfunktionen kosten schnell mal um die 1.000 Euro. Günstige Standardmodelle gibt es schon ab 200 Euro. Aber aufgepasst: Günstige Modelle sind oftmals hinsichtlich Qualität und Langlebigkeit deutlich minderwertiger. Informieren Sie sich im Vorfeld bei unabhängigen Verbrauchertestportalen wie beispielsweise der „Stiftung Warentest“.

Dennoch: Manchmal sprengt die ungeplante Neuanschaffung einfach das Haushaltsbudget. Der Ratenkredit von easyCredit bietet eine praktische Lösung – denn bei uns erhalten Sie Ihr Geld schnell, individuell und flexibel.

 

Vorteile der Finanzierung über easyCredit

Bestimmen Sie Ihre Laufzeit und Rate einfach komplett selbst. Unser Kreditrechner errechnet Ihnen sofort Ihre monatliche Rate. Da es sich beim easyCredit um einen zweckungebundenen Kredit handelt, kann das Geld über die Waschmaschine hinaus für weitere Anschaffungen verwendet werden.

 

So erhöhen Sie die Lebensdauer Ihrer Waschmaschine

Um die Lebensdauer Ihrer neuen Waschmaschine zu erhöhen, sollten Sie diese Punkte beherzigen:

  • Reinigen Sie alle zwei bis drei Monate das Flusensieb, damit keine Verstopfung auftritt.
  • Reinigen Sie alle zwei bis drei Monate die Waschmittelschublade, damit dort keine Bakterien oder Schimmel entstehen können.
  • Reinigen Sie regelmäßig die Gummimanschette. Hier kann sich viel Kalk sammeln, der die Manschette mit der Zeit spröde macht.
  • Schieben Sie ab und zu einen Kochwaschgang ein. Dieser ist zwar nicht sehr energieeffizient, dafür reinigt er die Waschmaschine sozusagen von innen und beugt Schimmel und Bakterien vor.

Pflegen Sie ihre Waschmaschine gut und Sie wird hoffentlich sehr lange völlig reibungslos funktionieren.

In diesem Artikel
  • Haushaltsgeräte
  • Neukauf
Das könnte Sie auch interessieren:
Roboter im Haushalt
Saugen, wischen, Wäsche waschen: Lästige Pflichten, für die man ungern Zeit vergeudet. Ein Lichtblick können Haushaltsroboter sein. Sie sollen gewissenhaft die Hausarbeit übernehmen und uns damit wertvolle Zeit für andere Dinge verschaffen. Doch können Maschinen Menschen ersetzen?
Weiterlesen
Traumhafte Flitterwochen für jedes Budget
Wildwassersafari, Savanna-Luxus-Lodge oder Privatstrand: Auf eine oft kostspielige Hochzeit folgen meist ebenso teure Flitterwochen. Wie man schöne Flitterwochen zu tollen Zielen auch mit kleinem Budget gestalten kann, erfahren Sie hier.
Weiterlesen
Sorgenfrei durchs Studium - Mit diesen Tipps einfach clever sparen
Als Student ist das Budget meist begrenzt. Kaum bezahlbare Mieten, hohe Lebenskosten und Studiengebühren: Ein Studium ist für viele finanziell kaum zu stemmen. Wer allerdings clever spart, kommt entspannt ans Studienziel. Allerdings muss man nicht gleich zum Dagobert Duck werden und krampfhaft jeden Cent zweimal umdrehen. Clever sparen bedeutet vor allem, die Vorteile des Studentenstatus auszunutzen. Wir zeigen, wie das funktioniert.
Weiterlesen
Sie haben Interesse am easyCredit?
Angebot berechnen Zum Filialfinder
Suche
Bitte geben Sie hier keine persönlichen Daten ein!
close
Häufige Begriffe