Sie haben Interesse an easyCredit?

Angebot berechnen Zum Filialfinder
Jetzt berechnen
10. Februar 2020
von easyCredit

10 Spartipps, die jeder umsetzen kann

Spartipps_iStock.comAaronAmat
Mit unseren Tipps sparen Sie bares Geld, leben gesünder und schonen ganz nebenbei auch noch die Umwelt. iStock.com/AaronAmat

Ob für eine größere Reise oder die neue Sofaecke – Sparen ist notwendig, um Wünsche zu realisieren. Das muss aber nicht bedeuten, auf wichtige Dinge zu verzichten. Im Gegenteil: Es kann sogar zu Ihrer Gesundheit und dem Umweltschutz beitragen. Wir geben Spartipps, die Sie einfach in Ihren Alltag einbinden können.

Der tägliche Snack im Café, die Autofahrt zum Bäcker oder der neue Pullover beim Schlendern durch die Einkaufsmeile: Solche Gewohnheiten kosten viel Geld und sind zudem oft schlecht für die Gesundheit und die Umwelt. Wichtig ist deshalb, kostenintensive Gewohnheiten zu erkennen und die Höhe der Ausgaben für diese zu berechnen. Wird uns erst einmal bewusst, wie viel wir durch kleinere Verhaltensänderungen einsparen können, ist die Motivation zum Sparen da. Nebenbei hilft die Anpassung solcher Gewohnheiten gesünder zu leben und die Umwelt zu schützen.

 

Kaufentscheidungen aufschieben, Spontankäufe vermeiden

Sicher kennen Sie teure Impulskäufe, die Sie später nicht gebraucht und schließlich bereut haben. Das passiert vielen Menschen, denn Geschäfte und Einkaufszentren verleiten uns durch intelligente Marketingstrategien gezielt zu spontanen Käufen. Wenn Sie also das nächste Mal ein Kleidungsstück in der Hand haben, das eigentlich nicht mehr in Ihren Schrank und in Ihren finanziellen Rahmen passt, verschieben Sie die Kaufentscheidung. Verlassen Sie den Laden und schreiben Sie dieses Produkt auf Ihre Wunschliste. So können Sie in Ruhe darüber nachdenken, ob Sie den Artikel wirklich brauchen oder ihn sich bei der nächsten Gelegenheit schenken lassen.

 

Durch bewussten Lebensmitteleinkauf viel Geld sparen

Auch Supermärkte nutzen zahlreiche Strategien, um uns zu teuren Spontankäufen zu bewegen. Dagegen hilft ein Einkaufszettel – und natürlich sich beim Einkauf daran zu halten. Gehen Sie außerdem nicht einkaufen, wenn Sie hungrig sind. Das verleitet zum Kauf teurer Fertigprodukte und unnötiger Extras. Greifen Sie öfter zu Eigenmarken der Supermärkte und Discounter, denn diese sind qualitativ ebenso gut wie die Markenprodukte, jedoch um ein Vielfaches günstiger. Eigenmarken und günstige Produkte befinden sich üblicherweise unterhalb der Augenhöhe. Schauen Sie also aufs unterste Regal und vergleichen Sie Preise und Gewicht der Waren. Discounter sind deutlich günstiger als andere Märkte und führen dennoch Produkte von anstandsloser Qualität.

 

Entrümpeln und Geld verdienen

Über die Jahre sammelt sich im Haushalt viel an, was man irgendwann nicht mehr braucht. Dabei sind die Sachen oft noch intakt und können einen neuen Besitzer finden. Das Internet bietet viele Plattformen und Marktplätze, bei denen Sie Dinge, die nicht mehr in Ihr Leben passen, verkaufen können. Oder Sie organisieren zusammen mit Freunden einen Stand auf dem Flohmarkt, wobei Sie sich die Standkosten teilen und in netter Gesellschaft Ihre alten Sachen loswerden. So können Sie mit einer kleinen Zeitinvestition Ihre Kasse aufbessern und gleichzeitig zu Hause neue Ordnung schaffen.

 

Leihen, tauschen oder gebraucht kaufen

Die moderne Freizeitindustrie bringt zahlreiche Innovationen hervor und animiert uns dazu, immer wieder neue Produkte zu konsumieren. Ob die neueste Sportausrüstung, Outdoor-Kleidung, Computerspiele, Filme oder Hörbücher – diese Artikel sind besonders teuer, wenn sie gerade auf den Markt gekommen sind. Bereits nach kurzer Zeit können Sie manche dieser Produkte stark reduziert in den Läden finden oder sie gebraucht kaufen. Tauschen statt neu zu kaufen liegt außerdem voll im Trend und ist sehr gut für das Portemonnaie.

Der Begriff Sharing Economy steht für das Tauschen oder Ausleihen von Kleidung, Werkzeug, Fahrzeugen und vielem mehr. Auf Sharing-Plattformen im Internet werden Brautkleider, Smokings, Bohrmaschinen und andere Dinge angeboten, die man in der Regel nur kurzzeitig braucht. Doch auch in der Nachbarschaft und im Freundeskreis können Sie mitunter Sachen leihen und tauschen. Gerade Kinderkleidung, aus der die Kleinen schnell raus wachsen, eignet sich sehr gut für Tausch-Parties. Außerdem fördern Sie soziale Beziehungen. Nebenbei schonen Sie die Umwelt, denn die Neuproduktion von Klamotten und anderen Waren erfordert stets den Einsatz von Energieressourcen und der Warentransport schädigt die Luft.

 

Frühzeitig über Geschenke nachdenken

Der Geburtstag eines guten Freundes steht vor der Tür und Sie haben sich bisher nicht um das Geschenk gekümmert. Um ihm dennoch Ihre Wertschätzung zu zeigen, kaufen Sie kurzfristig ein teures Geschenk. Dabei hätte er sich vielleicht viel mehr über eine Einladung zu einem selbstgekochten Abendessen gefreut oder über eine gemeinsame Freizeitaktivität. Gemeinsame Zeit und das Wissen, dass sich Freunde zusammen Gedanken über das eigene Geschenk gemacht haben, ist für viele wertiger als teure Markenprodukte.

Um mit selbstgemachten Geschenken und kreativen Geschenkideen bares Geld zu sparen, müssen Sie Geburtstage und Feiertage aber langfristig im Blick haben. Tragen Sie sich wichtige Termine mit einer Erinnerung in den Kalender ein und fangen Sie frühzeitig an, gemeinsam mit Freunden, das Geschenk zu planen. Schlagen Sie außerdem Familienmitgliedern vor, zu Weihnachten beispielsweise zu wichteln. Dann muss nicht jeder ein Geschenk für jeden kaufen.

 

Autofahrten durch Fahrradfahren und Laufen ersetzen

Besonders in der Stadt ist das Auto eine der größten Umweltsünden. Zudem sorgen Parkplatzmangel und Staus für psychischen Stress und unnötigen Zeitverlust. Alternativen wie Fahrradfahren und Laufen sind deshalb in vielfacher Hinsicht sinnvoll – Sie sparen Benzinkosten, mindern den Stress im Berufsverkehr und fördern aktiv Ihre Gesundheit. Natürlich ist eine gewisse Überwindung nötig, um die gemütliche Autofahrt gegen das Laufen oder Fahrradfahren zu ersetzen. Doch viele Städte bieten mittlerweile interessante Mobilitätskonzepte, bei denen man Leihfahrräder mit Angeboten des öffentlichen Verkehrs kombinieren und, bei schlechtem Wetter, mit Leihautos ergänzen kann. Und wer größeres Gepäck zu transportieren hat, dem hilft unter Umständen der Kauf eines Lastenrad – umweltfreundlich und praktisch zugleich.

 

Leitungswasser statt teurer und ungesunder Getränke

Leitungswasser untersteht in Deutschland einer strengen Qualitätskontrolle und steht dem beliebten Mineralwasser somit kaum in etwas nach. Entgegen der üblichen Volksmeinung ist der Mineralstoffgehalt von Mineralwasser nämlich sehr gering. Den Bedarf an Mineralien decken wir nicht über Getränke, sondern über unsere Ernährung. Das industrielle Abfüllen und der Transport von Getränkeflaschen bindet viele Energieressourcen und produziert Plastikmüll durch Einwegflaschen. Besonders bei Getränken schlagen Händler eine große Marge auf, zum Beispiel im Kiosk oder an der Tankstelle. Gerade wenn Sie süße Getränke konsumieren, können Sie durch den Umstieg auf Leitungswasser zu Ihrer Gesundheit beitragen, Geld sparen und nebenbei auch noch die Umwelt schonen.

 

Geld sparen mit Hausmitteln statt Chemiekeule

Mit nur wenigen Hausmitteln können Sie fast alle teuren industriellen Putzmittel ersetzen und dadurch die Umwelt bedeutend entlasten. Putzmittel sind nämlich eine regelrechte Chemiekeule, die nach dem Verbrauch im Abwasser landet. Dabei können Sie mit altbewährten Mitteln wie Natron, Soda, Alkohol, Kernseife und Zitronensäure nahezu alle Verschmutzungen im Haushalt entfernen und sogar Roll-on-Deo und Waschmittel selbst herstellen.

 

Kosten für Heizung, Wasser und Strom minimieren

Auch im Alltag zu Hause können Sie bares Geld sparen, indem Sie Ihre Gewohnheiten beim Heizen sowie beim Strom- und Wasserverbrauch ein wenig umstellen. Stoßlüften ist viel energiesparender als das Fenster über längere Zeit auf Kipp zu lassen. Zeitschaltuhren für Heizungen kosten wenig und bringen deutliche Ersparnisse. Fragen Sie sich, ob Sie das warme Wasser beim Einseifen nicht ausstellen oder die Duschzeit minimieren können. Wäsche waschen auf über 40 Grad ist teuer und beansprucht die Textilien. Müssen Sie wirklich den Backofen aufheizen, um ein einzelnes Toastbrot zu überbacken? Schließlich empfiehlt sich bei einigen alten Elektrogeräten die Investition in ein neues Gerät, das erhebliche Energieersparnisse bringt und damit die Umwelt schont.

 

Legen Sie das Gesparte an und profitieren Sie vom easyCredit

Sicher kann man nicht alle Spartipps umsetzen. Deshalb ist es wichtig, die größten Geldfresser zu identifizieren. Wählen Sie die passenden Strategien für sich aus und schaffen Sie sich ein zusätzliches Polster, das Sie auf ein separates Konto überweisen. So profitieren Sie von Zinsen und können sich beim Blick auf den Kontoauszug immer wieder über die Ersparnisse freuen. Gepaart mit dem guten Beitrag zur Umwelt und zu Ihrer Gesundheit motiviert der Blick auf den Kontoauszug, die Sparmaßnahmen weiter zu betreiben.

Und sollte am Ende doch das nötige Kleingeld fehlen, um Ihre Träume zu realisieren oder eine dringende Anschaffung zu finanzieren, steht Ihnen unser easyCredit zur Seite. Wählen Sie einfach die Ratenhöhe und die Laufzeit aus – und gestalten Sie so Ihren easyCredit bequem vom Sofa aus.

Spartipps für alle Lebenslagen

 

  • Der Umzug als Sparmaßnahme: Ein Tapetenwechsel muss nicht zwingend ein Loch in die Haushaltskasse reißen. Wer nachhaltig denkt und gut organisiert, spart bares Geld beim Einzug in die neuen vier Wände!

 

 

  • Aus alt mach neu – und spar dabei: Wer nicht gleich in ein ganzes Badezimmer investieren möchte, kann auch mit kleinen Tricks Großes bewirken.

 

 

 

In diesem Artikel
  • Sparen
Das könnte Sie auch interessieren:
Kreditaufnahme mit einem Partner – das gilt es zu beachten
Gemeinsam geht es einfacher. Einen easyCredit können Sie nicht nur als Einzelperson, sondern auch zusammen mit einer anderen Person aufnehmen. Dieses Hinzuziehen eines weiteren Kreditnehmers kann sich positiv auf die Kreditentscheidung auswirken. So kann es auch sein, dass Sie im Fall einer Ablehnung als alleiniger Kreditnehmer zusammen mit einer weiteren Person einen Kredit bewilligt bekommen.
Weiterlesen
Das Kundenportal auf einen Blick
Dank unserem Kundenportal genießen Janine und Eric ganz entspannt und von überall aus alle Services und Features rund um ihren easyCredit. Ob sie einfach eine Ratenplanänderung vornehmen möchten, eine Sondertilgung ausführen wollen oder ihre Rate erhöhen – 24 Stunden, sieben Tage die Woche steht ihnen dafür das Kundenprotal als fairer Begleiter zur Seite. Wie der Zugang zu unserem Kundenportal erfolgt, wie die Selbstverwaltung funktioniert und was das Kundenportal sonst noch zu bieten hat, zeigen wir in diesem Blogartikel.
Weiterlesen
BAföG-Darlehen? So spart man bei der Rückzahlung!
Das BAföG zurückzahlen und dabei sparen? Ein Ratenkredit von easyCredit kann dabei helfen – wir verraten, wie es geht!
Weiterlesen
Sie haben Interesse am easyCredit?
Angebot berechnen Zum Filialfinder
Suche
Bitte geben Sie hier keine persönlichen Daten ein!
close
Häufige Begriffe