Sie haben Interesse an easyCredit?

Angebot berechnen Zum Filialfinder
Jetzt berechnen
28. November 2019
von easyCredit

Traumhafte Flitterwochen für jedes Budget

Flitterwochen_iStock.comwundervisuals
Nach der Hochzeit ist Zweisamkeit angesagt: Mit den Flitterwochen den Start ins Eheleben feiern. iStock.com/wundervisuals

Wildwassersafari, Savanna-Luxus-Lodge oder Privatstrand: Auf eine oft kostspielige Hochzeit folgen meist ebenso teure Flitterwochen. Wie man schöne Flitterwochen zu tollen Zielen auch mit kleinem Budget gestalten kann, erfahren Sie hier. 

Sie stecken noch mitten in der Hochzeitsorganisation? Der Kopf ist voll mit Gästeliste, Tischordnung, Anprobe und Tischdeko? Gönnen Sie sich eine Auszeit! Und träumen Sie sich an türkisfarbene Buchten mit feurigorangen Sonnenuntergängen. Kurzum: Planen Sie Ihre Flitterwochen. Zwar starten Sie erst nach der Trauung in die wohlverdiente Hochzeitsreise, doch auf Ihrer Prioritätenliste sollte sie ganz vorn stehen, denn für Hochzeitsreisen gelten die gleichen Spartipps wie bei anderen Urlaubsreisen auch.

Warum eigentlich Flitterwochen?

Der Begriff Flitterwochen bezeichnet seit 1858 dasselbe: das Gefühl frischverliebt zu sein, soll möglichst lange konserviert werden. Und das funktioniert am besten, wenn man dem Alltag eine Zeitlang entflieht. Die Amerikaner nennen es „Honeymoon“. Woher der Begriff genau stammt, ist nicht eindeutig geklärt. Eine Erklärung geht auf einen Brauch im Mittelalter zurück. Jungvermählte tranken damals in den ersten vier Wochen bzw. Monden ihrer Hochzeit täglich berauschenden Honigwein. Möglich ist auch, dass mit dem Honigmond („Honeymoon“) die ersten, angeblich süßesten vier Wochen, nach der Hochzeit bezeichnet werden.

 

Amerikanische Brautpaare haben es besonders eilig in ihren „Honeymoon“ zu starten. Sie verlassen ihre eigene Hochzeitsfeier. Während die Gäste weiterfeiern, sitzen Braut und Bräutigam bereits im Flieger.

 

In Europa tritt das Brautpaar meist direkt nach der Hochzeit die Reise an. Das Hochgefühl der Hochzeit begleitet das junge Ehepaar auf der Reise und es kann sich vom Trubel und dem Planungsstress der Hochzeit erholen. Wer etwas später fährt, hat den Vorteil, dass organisatorische Dinge wie Geschenke auszupacken oder Dankeskarten zu schreiben noch vor der Reise erledigt werden können. Ist das bereits erledigt, startet man noch befreiter in seine Flitterwochen.

Urlaubsprofis wissen: Beliebte Ziele sind teuer, beliebte Zeiten umso mehr – und wer dazu auch noch die himmlische Ruhe zu zweit genießen möchte, muss dafür tief in die Tasche greifen. Darum sind eine rechtzeitige Recherche und Planung unverzichtbar. Wer frühzeitig bucht, hat eine größere Auswahl an günstigen Angeboten. Das gilt auch für Hochzeitsreisen. Wenn Sie bereits ein konkretes Traumziel vor Augen haben, können Sie besonders gründlich recherchieren. Oftmals gibt es Rabatte und Sparangebote – nicht nur für Last-Minute-Reisen. Melden Sie sich bei verschiedenen Newslettern an, besuchen Sie regelmäßig Reise-Portale. Wenn Sie einen Überblick haben, können Sie bei den wirklich günstigen Angeboten zuschlagen.

Lassen Sie auch Ihre Hochzeitsgäste wissen, dass Sie verreisen wollen. Am besten formulieren Sie bereits auf Ihrer Hochzeitseinladung eine entsprechende Bitte. Ihre Gäste werden froh sein, etwas Sinnvolles schenken zu dürfen – und Sie profitieren vom Reisezuschuss. Auch beliebt auf Hochzeiten: Lassen Sie Ihre Trauzeugen eine Tombola veranstalten. Der Geldeinsatz Ihrer Gäste füllt dann Ihre Reisekasse.

6 Top-Reiseziele für die Flitterwochen

1) Die goldene Savanne Afrikas

Flitterwochen auf Safari ist eine besondere Art, in die gemeinsame Zukunft zu starten. Luxuriöse Safari-Lodges vor der malerischen Kulisse des afrikanischen Busches bringen Sie als Paar an abgelegene, intime Orte. Sie erwartet sprichwörtliche Wildromantik: ob beim Dinner im Kerzenschein an den Bänken des Sambesi, einem Bett unter dem Sternenhimmel des Krüger Nationalparks oder eine afrikanische Zeremonie mit den Massai in der Serengeti. Kosten: 10 Tage ab 2.600 Euro pro Person.

 

2) Bilderbuchstrand auf Bora Bora

Das Atoll Bora Bora liegt in Französisch-Polynesien und bietet die perfekte Kulisse für Ihre Flitterwochen. Zahlreiche Luxushotels reihen sich an weißen Sandstränden aneinander: In Sachen Service und Komfort übertrifft eins das andere. Bora Bora ist eingestellt auf frisch Vermählte und weiß, wie man Hochzeitspaare glücklich macht: Wasserbungalows, romantisches Dinner am Strand, Ausflüge zur Lagune oder Paarmassagen – auf Bora Bora bleiben keine Wünsche offen. Kosten: 10 Tage ab 3.200 Euro pro Person.

 

3) Insel-Hopping auf den Bahamas

Flitterwochen und Inselstaaten sind eine beliebte Kombination: Die Bahamas, mit insgesamt 700 Inseln, von denen lediglich 30 bewohnt sind, liegen im Atlantik und lassen sich perfekt mit einem Florida-Urlaub per Kreuzfahrt kombinieren. Harbour-Island verzückt Frischvermählte mit seinem pinkfarbenen Strand, auf Big Major Cay bestaunen Sie die schwimmenden Schweine und machen Ihre Hochzeitsreise so zu einem unvergesslichen Erlebnis. Kosten: 10 Tage ab 2.500 Euro pro Person.

 

4) Luxus in Dubai

In Dubai lockt nicht nur das warme Wasser des Persischen Golfs und Safaris in die Arabische Wüste: Auch Luxusläden in riesigen Einkaufszentren zwischen Wolkenkratzern sorgen für Staunen. Von der 124. Etage des Burj Khalifas aus haben Sie definitiv den besten Ausblick: Mit 828 Metern ist es das höchste Gebäude der Welt. In Dubai haben Sie eine große Auswahl an exklusiven Unterkünften, beispielsweise auf der künstlichen Insel Palm Jumeirah. Besuchen Sie auch Al Fahidi: den ältesten Stadtteil Dubais. Kosten: 10 Tage ab 1.600 Euro pro Person.

 

5) Farbenspektakel in Kuba

Im karibischen Inselparadies Kuba zieht vor allem Varadero an der Nordküste zahlreiche Urlauber an. Auf der kleinen Halbinsel können Sie zwischen einer Vielzahl an Hotels mit luxuriöser Ausstattung wählen. Wollen Sie mehr als nur Strandurlaub, schauen Sie sich die Hauptstadt Havanna an: Dort imponieren Bauten aus der spanischen Kolonialzeit. Nicht weniger beeindruckt sein werden Sie von den vielen umherfahrenden Oldtimern, die sich mit ihren Pastellfarben wunderbar in die Gebäudekulisse einfügen. Kosten: 10 Tage ab 1.800 Euro pro Person.

 

6) Glitzernde Vielfalt in Las Vegas

Nirgendwo wird so ausgefallen (und schnell!) geheiratet wie in Las Vegas. Doch auch als Flitterwochenziel zieht die Metropole in der Wüste Nevadas Paare an. Die laute Glitzerwelt ist der Gegensatz zur Abgeschiedenheit der typischen Trauminseln. Luxushotels gibt es natürlich auch hier, doch mit wesentlich mehr Glamour und Tamtam. Viele Hotels sind überaus prunkvoll gestaltet, bieten hervorragende Gastronomie und riesige Spa-Bereiche. Wenn Sie zu den Paaren gehören, die ein quirliges Nachtleben lieben, können Sie eine der eindrucksvollen Shows besuchen und anschließend in den Casinos die Würfel rollen lassen. Und haben Sie einmal genug vom Rummel, erwarten Sie rund um Las Vegas beeindruckende Ausflugsziele wie der Grand Canyon, der etwas weiter entfernte Yosemite National Park oder der Hoover Damm. Kosten: 10 Tage ab 2.000 Euro pro Person.

 

Fernab der Reiseklassiker: von Glamping bis zum Reitabenteuer

1) Glamping

Sie möchten bei Ihrer Hochzeitsreise nicht auf einen gewissen Standard verzichten und trotzdem auf die Umwelt achten? Dann ist der Mix aus “glamour” und “camping” vielleicht genau das Richtige für Sie. Als idealer Einstieg müssen Camping-Anfänger nicht auf die gewohnten Standards verzichten, um das Leben im Grünen kennenzulernen. Im Vergleich zum Camping, wo Sie Zelt und Ausrüstung selbst mitbringen müssen, finden Sie beim Glamping alles vor. Nie wieder Plastikbesteck und -geschirr! Nie wieder Isomatten und aufblasbare Luftmatratzen!

Neben richtigen Betten und Decken gibt es natürlich auch Strom, Wasser und richtige Möbel. Durch die Selbstversorgung bleibt man außerdem flexibel. Glamping-Unterkünfte sind sehr unterschiedlich: vom Safarizelt über Lodges und Baumhäuser bis hin zu voll eingerichteten Mietwohnwagen. Die Preise variieren demnach genauso wie die Vielfalt der Unterkünfte.

 

2) Blaue Reise

Hochseesegeln ist weder ein Luxus-Privileg noch muss man besonders sportlich sein. Europas Küsten bieten eine Vielzahl von großartigen Segelrevieren, von denen jedes seinen ganz eigenen Charme hat: von der 7.000 Kilometer langen Küste Dänemarks bis zu den idyllischen Häfen des Mittelmeers.

Das Buchen eines Segelurlaubs für die eigenen Flitterwochen ist nicht komplizierter als die Buchung für eine konventionelle Ferienreise oder Kreuzfahrt. Online-Anbieter haben sich bereits auf sogenannte Blaue Reisen spezialisiert: Buchen Sie einen Platz auf einer größeren Segelyacht mit Crew oder mieten Sie ein Boot mit einem Skipper, einem erfahrenen Kapitän. Das große Freiheitserlebnis genießen Sie, wenn eine Segelyacht ganz für sich allein chartern. In den meisten Revieren benötigen Sie dazu allerdings einen Bootsführerschein. Doch es gibt sogar Veranstalter, bei denen Sie den ersten individuellen Segelurlaub mit dem Erwerb dieses Scheins verbinden können.

 

3) Auf dem Rücken der Pferde

Ob Strandreiten an der Ostsee oder zu Pferd dem Hochgebirgstrail der Seidenstraße entlang: Wer sich auf dem Rücken der Pferde wohlfühlt, kann darauf gleich seine kompletten Flitterwochen verbringen. Doch auch Anfänger können Reiturlaub machen – auf Reiterhöfen lernen sie Grundlagen und den Umgang mit Pferden kennen. Und auch hier sind die Möglichkeiten vielfältig: vom englischen Reiten über den Cowboy-Stil bis hin zum Voltigieren. Unterkünfte finden Sie auf urigen Reiterhöfen, klassischen Fincas oder authentischen Jurten.

Sind Sie noch offen, was das Reiseziel anbelangt, sollten Sie sich die grundlegenden Fragen stellen: Wollen Sie sich mit „all Inclusive“ im Hotel verwöhnen lassen oder lieber individuell im Land herumreisen? Mögen Sie es ruhig oder lieber voller Trubel? Strand oder Berge – am Ende sogar beides? Das sollte die Wahl bereits eingrenzen.

 

Geldfrage: So sparen Sie bei Ihren Flitterwochen

Doch am wichtigsten ist die Frage: Wie hoch ist Ihr Budget? Sind Sie bereit, einen Kredit aufzunehmen? Wollen Sie Ihr Erspartes für Ihre Flitterwochen nutzen? Finanzielle Grenzen entscheiden nicht über die Qualität der Reise – Sie müssen nur anders an die Planung herangehen. Europäische Ziele zum Beispiel haben nicht nur den Vorteil, dass sie günstiger zu erreichen sind. Sie ersparen Ihnen auch einen unliebsamen Jetlag und sind besser fürs Klima. Sardinien zum Beispiel wird als die Karibik des Mittelmeers gehandelt. Warum also einmal um die halbe Welt fliegen? Manchmal kann es jedoch schon ausreichen, das Reisedatum außerhalb von Ferien und beliebten Sommermonaten zu legen. Denn wo weniger Nachfrage besteht sinken auch die Preise.

Tolle Flitterwochen für wenig Geld: Unsere Spartipps

  • Flittertage statt Flitterwochen: Sie wollen nicht auf Luxus in einem 5-Sterne-Hotel verzichten, aber trotzdem Geld sparen? Dann verkürzen Sie die geplanten Flitterwochen einfach. Eine Hochzeitsreise von fünf Tagen kann genauso schön und erholsam werden.

 

  • Nebensaison statt Hauptsaison: Verreisen Sie nicht in der Hauptsaison (bzw. in den Schulferien), sondern in der Nebensaison – so zahlen Sie weniger.

 

  • Hier statt dort: Statt Malediven, Mauritius oder Seychellen haben auch andere Hochzeitsreiseziele ihren Charme. Dafür muss der Start ins neue Liebesglück noch nicht einmal am anderen Ende der Welt sein – das europäische Ausland bietet nicht nur Strände und Insel-Feeling, sondern auch unschlagbar günstige Flüge.

 

  • Hausgast statt Hotelgast: Haben Sie nicht vor, eine Pauschalreise zu buchen und noch kein passendes Hotel für Ihre Wunschdestination gefunden, dann lohnt sich ein Blick auf Vermietungsplattformen: Ob ein privates Ferienhäuschen am Strand oder ein schickes Apartment für Sie allein – hier finden Sie tolle und günstige Alternativen zum Hotel.

Auch die Wahl des Hotels kann entscheidend sein: Partynächte, Kinderscharen oder Hunde – was wollen Sie meiden, was bevorzugen Sie? Beispielsweise gibt es spezielle „Adults Only“-Hotels. Einige Hotels haben sich auf Hochzeitspaare eingestellt und bieten spezielle Services: Sie profitieren von Rabatten und Angeboten wie Candle-Light-Dinner am Strand, Paarmassagen, Hochzeitstorte aufs Zimmer oder Champagner. Dafür muss im Hotel eine gültige Heiratsurkunde vorgelegt werden, die meist nicht älter als sechs Monate ist.

 

Flittern mit Kind: So geht Romantik mit Familie

Damit die Flitterwochen auch mit Kind romantische Zweisamkeit bereithalten, sollten Sie Entfernung, Reisedauer und Unterkunft mit Bedacht wählen. Stimmen Sie diese so gut es geht aufeinander ab. Eine stundenlange Wanderung durch die Alpen ist für Ihr Kind, wenn es selbst laufen muss, vielleicht nicht so erholsam wie für Sie. Ein Kids Club hingegen kann schon ab zwei Jahren für Unterhaltung Ihres Nachwuchses sorgen. Hat Ihr Kind bereits Flugerfahrung? Der erste Flug muss nicht gleich 14 Stunden dauern, wenn Sie noch nicht einschätzen können, wie Ihr Kind darauf reagiert. Sonst kommen Sie alle völlig erschöpft am Traumziel an. Abenteuer kann es auch in der näheren Umgebung oder dem europäischen Ausland geben: auf dem Reiterhof, einem Weingut oder Obsthof – hier hat Ihr Kind ausreichend Natur und Raum, Neues zu entdecken.

Der wichtigste Punkt beim Flittern mit Kind ist jedoch die vorherige Recherche der Betreuungsmöglichkeiten. Es gibt zahlreiche Hotels und andere Unterkünfte, die auf Familien mit Nachwuchs ausgerichtet sind. Nicht nur mit Spielecken im Speisesaal, sondern mit einem Nanny-Service. Erkundigen Sie sich nach den Preisen und vor allem den Zeiten! So können Sie ein Candle-Light-Dinner zu zweit genießen, während Ihr Kind im Hotelzimmer behütet schläft.

Sie sehen, bei der Planung Ihrer Hochzeitsreise mit Kind sollten Sie natürlich auch dessen Bedürfnisse beachten. Denn je glücklicher ihr Kind ist, desto entspannter sind auch Ihre Flitterwochen.

Checkliste: Total entspannt in die Flitterwochen

  • Frühzeitig planen: Starten Sie rechtzeitig mit der Planung. Nehmen Sie sich Zeit für das geeignete Reiseziel, vergleichen Sie Angebote und vergessen Sie nicht, rechtzeitig Urlaub beim Arbeitgeber einzureichen.

 

  • Reisezeit: Wenn Sie nicht aufgrund von Ferien oder dem Hochzeitstermin an die Hauptsaison gebunden sind, reisen Sie in der Nebensaison. Sie entgehen damit überfüllte Strände und teure Preise. Recherchieren Sie, welche Monate die besten sind für Ihr Wunschziel.

 

  • Impfungen: Informieren Sie sich vor Reiseantritt unbedingt über wichtige Reiseimpfungen. Informationen erhalten Sie beispielsweise beim Tropeninstitut der Deutschen Gesellschaft für Tropenmedizin oder dem Berliner Tropeninstitut der Charité.

 

  • Visum: Auch an ein Visum sollten Sie denken. Am besten erkundigen Sie sich auf der Webseite des Auswärtigen Amtes, um alle wichtigen Einreisebestimmungen für das jeweilige Reiseziel herauszufinden.

 

  • Namensänderung: Der Name auf Ihrem Ausweisdokument muss dem Namen auf der Bordkarte entsprechen, das Gleiche gilt in der Regel auch bei Kreditkarten. Ansonsten können Sie Probleme beim Boarding oder auch im Hotel bekommen. Nehmen Sie am besten gleich Ihre Heiratsurkunde mit, um mögliche Unannehmlichkeiten zu vermeiden.

Wie Sie Ihre Flitterwochen verbringen, liegt allein bei Ihnen: Einzigartig können sie überall werden. Es kommt lediglich auf die richtige Planung an. Und wenn der Traum doch größer als das Budget sein sollte, hilft Ihnen ein easyCredit weiter: Finanzieren Sie so entspannt, wie Sie reisen möchten. Schließen Sie Ihren easyCredit ganz einfach online innerhalb von 10 Minuten ab oder lassen Sie sich in einer unserer Partnerbanken ganz in Ihrer Nähe beraten.

In diesem Artikel
  • Familie
  • Reisen
Das könnte Sie auch interessieren:
Trainieren im Home-Gym: Welches Equipment Sie zu Hause wirklich brauchen
Kennen Sie das auch? Eigentlich hat man sich fest vorgenommen nach Feierabend noch Sport zu machen, aber der innere Schweinehund flüstert einem zu: „Der Weg ins Fitnessstudio ist lang und es regnet. Bleib doch zu Hause – ist so schön gemütlich hier.“ Und wissen Sie was? Recht hat er! Zu Hause zu bleiben und effektiv Sport zu treiben, schließen sich nämlich längst nicht mehr aus. Home-Gym heißt das Zauberwort.
Weiterlesen
Zu Hause fit bleiben
Seit ein paar Wochen sind Turnhallen und Fitnessstudios geschlossen und auch die Outdoor Sport Möglichkeiten sind eingeschränkt. Zusammen Fußball spielen, Schwimmen gehen oder sich bei einem Tennis Match auspowern, ist derzeit aufgrund der Corona-Pandemie leider nicht möglich. Aber auch zu Hause gibt es zahlreiche Möglichkeiten, um mit einfachen Mitteln fit zu bleiben. So haben zum Beispiel Sportler und Vereine schnell reagiert und bieten kostenlose Fitnessvideos im Internet an. Wir stellen Ihnen abwechslungsreiche Sportmöglichkeiten vor, mit denen Sie Ihr Immunsystem stärken und das körperliche Wohlbefinden verbessern.
Weiterlesen
Eine gute Ernährungsberatung finden – So geht’s!
Lebensmittelunverträglichkeiten, Über- oder Untergewicht oder der Wunsch nach einer ausgewogenen Ernährung: Diese Probleme können mit einer professionellen Ernährungsberatung gelöst werden. Die Bezeichnung „Ernährungsberater(in)“ ist allerdings nicht geschützt. Wie meidet man Scharlatane und findet eine seröse Ernährungsberatung, die zur individuellen Situation passt? Lesen Sie hier, welche Qualitätsmerkmale Sie unbedingt beachten sollten.
Weiterlesen
Sie haben Interesse am easyCredit?
Angebot berechnen Zum Filialfinder
Suche
Bitte geben Sie hier keine persönlichen Daten ein!
close
Häufige Begriffe