easyCredit-Blog

Von Benedikt Billmeyer unter:
Allgemein

8

SchufaIm Kontakt mit Instituten wie zum Beispiel Banken, Versicherungen oder Unternehmen der Kommunikationsbranche begegnet Kunden immer wieder der Begriff „SCHUFA“. Was genau steckt hinter diesem Wort? Und noch viel wichtiger: Ist die SCHUFA für Sie als Kunden überhaupt notwendig? Diese Fragen sollen im vorliegenden Beitrag beantwortet werden.

 

„SCHUFA“ ist die Abkürzung für „Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung“. Sie ist eine privatwirtschaftliche Wirtschaftsauskunftsdatei in Deutschland und Sammelstelle für Daten von Verbrauchern. Diese Daten gibt die SCHUFA in Form von zwei verschiedenen Arten von Auskünften an ihre Vertragspartner weiter. Mit der sogenannten B-Auskunft werden Informationen über das Verhalten in Bezug auf die Vertragstreue von Kunden weitergegeben. So kann der Vertragspartner zum Beispiel erfahren, ob Sie als Kunde ihre Raten rechtzeitig und dem jeweiligen Vertag entsprechend zurückzahlen. In der ausführlicheren A-Auskunft sind neben den Informationen aus der B-Auskunft auch noch Informationen enthalten, die sich mit Ihrer gesamten Belastung beschäftigen. Diese Auskünfte werden hauptsächlich von Banken angefragt, wenn es um die Vergabe von Krediten, das Anlegen und Führen eines Girokontos oder den Antrag auf eine Kreditkarte geht. Beispiele für die Daten, die von der SCHUFA gespeichert werden sind Angaben zur Person und Informationen zum Mobilfunkvertrag, einer Kreditkarte, dem Bankkonto oder einem Leasingvertrag.

 

 

Wie man sieht, ist die SCHUFA in sehr vielen Feldern unseres – in erster Linie finanziellen – Daseins eine sehr wichtige Komponente. Ist sie aber auch unerlässlich? Die einfache Antwort: in manchen Bereichen wohl schon. Vor allem bei der Vergabe von Krediten sollte man als Kunde darauf achten, dass der Kreditgeber eine SCHUFA-Auskunft verlangt. Kreditanbieter, die in Zeitungsannoncen oder im Internet einen Kredit ohne SCHUFA-Auskunft bzw. SCHUFA- Abfrage anbieten, gelten als sehr unseriös. Zumeist übersteigen sie auch die Kosten von Krediten bei seriösen Anbietern. Hierbei gilt es nicht nur, auf die Zinsen zu achten, sondern auch auf die Höhe von Bearbeitungsgebühren oder die Nebenkosten des jeweiligen Kredits.

 

Eine SCHUFA-Bonitätsauskunft kann sich also oft als sehr nützlich oder sogar unumgänglich erweisen – zum Beispiel bei der Wohnungssuche, teilweise sogar schon bei der Jobsuche wie in der Sicherheits- oder Versicherungsbranche.

 

Oft lohnt es sich auch einfach mal die gespeicherten Daten auf Richtigkeit zu überprüfen und falsche oder veraltete Daten korrigieren bzw. löschen zu lassen.

 

Das kann vor allem im Hinblick auf anstehende Finanzierungen durchaus Gold wert sein.

 

Danke für Ihren Kommentar!
  1. Annemarie Moltz sagt am 22. Januar 2016:

    Hallo Jenny,
    ja, das ist richtig. In diesem easyCredit-Shop gibt es noch bis Ende Januar 2016 Schufa-Auskünfte.
    Beste Grüße,
    Dein Social Media-Team von easyCredit

  2. Jenny sagt am 20. Januar 2016:

    Wir hatten Anfang dieser Woche mit jemanden von easycredit telefoniert und der sagte uns, dass der letzte Shop in Hamburg (Billstedt) noch Schufaauskünfte ausstellt.

    Ist das nicht richtig?

  3. Annemarie Moltz sagt am 18. Januar 2016:

    Hallo –
    für eine Schufa-Auskunst gehst Du am besten auf http://www.meineSCHUFA.de und bestellst sie ganz einfach dort. Dies geht auch telefonisch unter 0611 – 92780 (Mo. – Fr.: 08:00 – 19:00 Uhr).
    Beste Grüße,
    Dein Social Media-Team von easyCredit

  4. Ünnü sema sagt am 17. Januar 2016:

    Wie kann ich sofort mein Schufa Auskunft bekommen
    Danke

  5. Annemarie Moltz sagt am 8. Januar 2016:

    Lieber Max, das stimmt. Früher konnte man in unseren easyCredit-Shops eine Schufa-Bonitätsauskunft einholen. Wir haben die Kredit-Beratung bei unseren Partnern, den Volksbanken Raiffeisenbanken Vorort integriert. Für eine Schufa-Auskunst gehst du am besten auf http://www.meineSCHUFA.de und bestellst sie ganz einfach dort. Dies geht auch telefonisch unter 0611 – 92780 (Mo. – Fr.: 08:00 – 19:00 Uhr). In allen Finanzfragen stehen Dir die Kolleginnen und Kollegen in Deiner Volksbank Raiffeisenbank gerne partnerschaftlich zur Seite. Die nächstgelegene Geschäftsstelle findest Du unter http://bit.ly/Vertriebsstellenfinder.
    Der Blogbeitrag ist von letztem Jahr und die Links sind leider nicht mehr aktuell. Das werden wir nachbessern.
    Beste Grüße, Dein Social Media-Team von eayCredit

  6. Max sagt am 7. Januar 2016:

    Zitat:
    …Ihren persönlichen Online-Zugang zur Schufa erhalten Sie bei uns sogar kostenlos. Und das von Montag bis Samstag in den Zeiten von 10 bis 20 Uhr….

    Frage:
    Was hat es damit auf sich? Habe die Hotline 0911/53900 angerufen und dort hat es nur geheißen: Nee, so etwas machen wir nicht, das gibt es nur bei der Schufa. Punkt.

    Kann jemand hier also eine kompetente Antwort geben, was es mit dem kostenlosen Schufa-Zugang über easycredit auf sich hat? Was bringt einem der "kostenlose" Zugang?

    Vielen Dank

    PS: Die Links aus dem Beitrag laufen übrigens ins Leere…

  7. Annemarie Moltz sagt am 26. August 2015:

    Hallo Reinhold,

    Deine Daten werden bei der SCHUFA nur gespeichert, wenn Du bei Abschluss eines Vertrages zustimmst. Im Handel, zum Beispiel, wo es kein ausdrückliches Einwilligungserfordernis bedarf, steht es in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Bei allen Bankgeschäften wird der Kunde von der Bank darüber informiert, dass Daten an die SCHUFA übermittelt werden. Dies geschieht durch die Unterzeichnung der SCHUFA-Klausel, mit der der Betroffene gleichzeitig in die Datenübermittlung an die SCHUFA einwilligt.
    Weitere hilfreiche Informationen findest Du auch unter https://www.schufa.de/de/faqs/privatpersonen/

    Beste Grüße,
    Dein Social Media-Team von easyCredit

  8. Ring Reinhold sagt am 26. August 2015:

    Wie komme ich aus der Schufa raus

Diskutieren Sie mit:

* erforderlich (E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt)

*