Sie haben Interesse an easyCredit?

Angebot berechnen Zum Filialfinder
Jetzt berechnen
04. Dezember 2020
von easyCredit

Kredit-Wiki: Vom Kreditbedarf bis zur Kreditentscheidung

Kredit_Wiki_Kreditentscheidung_iStock.com_fizkes
Mit einer Kreditaufnahme bei easyCredit können Sie wichtige Anschaffungen und unerwartete Ereignisse finanzieren oder sich Ihre langersehnten Träume erfüllen. iStock.com/fizkes

Ob Sie sich einen langersehnten Wunsch erfüllen möchten oder aber auf ein unvorhersehbares Ereignis, wie eine größere Autoreparatur reagieren müssen, das Sie nicht mit Ihren Ersparnissen abfangen können – die Schritte bis zur Kreditentscheidung durch die Bank sind die gleichen. In diesem Blogartikel erfahren Sie Wissenswertes zu verschiedenen Varianten der Anfrage. Außerdem wird die Kreditentscheidung durch easyCredit näher beleuchtet.

Grundsätzlich empfiehlt es sich zu Beginn die Angebote und Konditionen verschiedener Kreditinstitute miteinander zu vergleichen. Dabei sollte jedoch nicht nur der Zinssatz eine Rolle spielen. Eine faire Beratung vor Kreditabschluss sowie eine partnerschaftliche Begleitung während der Rückzahlungsphase, beispielsweise bei einer Ratenanpassung, sind ebenfalls nicht zu unterschätzen. Alles Wissenswerte zu den Services und Features von easyCredit erfahren Sie hier.

Die Aufnahme Ihres easyCredit soll für Sie so einfach und bequem wie möglich sein. Suchen Sie sich aus, ob Sie Ihren easyCredit als schnellen Online Kredit, mit persönlicher Beratung in einer Filiale unserer Partner in Ihrer Nähe oder telefonisch bestellen möchten. Wir bieten Ihnen auf allen Bestellwegen einen ausgezeichneten Service und machen Ihnen gerne ein unverbindliches Kreditangebot.

Für den direkten Vergleich können Sie mehrere Angebote bei unterschiedlichen Banken einholen. Es wird zwischen zwei verschiedenen Formen der Auskunftsanfrage durch die Banken bei der SCHUFA unterschieden: Der Kreditanfrage und der Konditionsanfrage.

 

Was ist eine Kreditanfrage?

Der Begriff der Kreditanfrage bezeichnet die Anfrage bei einer Bank nach einem konkreten Kredit. Nach der Anfrage trifft die Bank mithilfe von Informationen zu Ihrer Kreditwürdigkeit eine Kreditentscheidung. Diese Informationen erhält die Bank von sogenannten Auskunfteien und den von Ihnen direkt bei easyCredit eingereichten Informationen, wie zum Beispiel Ihrem Einkommen. Die wohl bekannteste Auskunftei in Deutschland ist die SCHUFA. Eine Kreditanfrage wird für ein Jahr durch die SCHUFA gespeichert und ist zehn Tage lang für andere Banken sichtbar. Kommt es innerhalb kurzer Zeit zu mehreren Kreditanfragen, kann sich dies negativ auf Ihre Kreditwürdigkeit auswirken, was zu einer Ablehnung oder schlechteren Konditionen führen kann.

easyCredit führt daher standardmäßig nur Konditionsanfragen durch, diese sind nämlich schufaneutral.

Was ist eine Konditionsanfrage?

Die Informationen, die eine Bank erhält, sind bei beiden Anfrage-Varianten identisch. Der Unterschied liegt in der Unverbindlichkeit einer Konditionsanfrage. Während Ihre Kreditanfrage für Dritte in Ihrem SCHUFA-Eintrag ersichtlich ist, wird die Konditionsanfrage zwar ebenfalls für ein Jahr bei der Auskunftei gespeichert, dabei aber nicht von der SCHUFA weitergegeben. Da somit keine negativen Auswirkungen auf Ihre Kreditwürdigkeit entstehen, ist dies ein Vorteil für Sie als Kunde.

Die Kreditanfrage im Überblick
  • Stellt eine verbindliche Anfrage eines konkreten Kredits dar.
  • Kann negative Auswirkungen auf Ihre Bonität haben.
  • Daten werden ein Jahr durch die SCHUFA gespeichert.
  • Ist 10 Tage für andere Banken sichtbar.
Die Konditionsanfrage im Überblick
  • Stellt eine unverbindliche Abfrage der Konditionen einer Bank dar.
  • Ohne negative Auswirkungen auf Ihre Bonität.
  • Daten werden ein Jahr durch die SCHUFA gespeichert.
  • Ist für andere Banken nicht sichtbar.

Die Kreditentscheidung bei easyCredit

Einer Kreditentscheidung bei easyCredit liegen verschiedene Daten zugrunde, auf deren Basis Ihre finanzielle Situation beurteilt wird. Neben den Informationen der Auskunfteien zu bestehenden Krediten, Konten und negativen Einträgen auf deren Basis Ihr SCHUFA-Score berechnet wird, spielen noch weitere Faktoren bei der Kreditentscheidung eine Rolle. Dies sind zum Beispiel Informationen zu Ihrem aktuellen Einkommen.

Ihre Bonität beziehungsweise Kreditwürdigkeit wird unter Berücksichtigung all dieser Eingaben eingestuft. Somit reicht eine SCHUFA-Auskunft allein nicht aus. Sie müssen für die Beantragung Ihres easyCredit weitere Eingaben tätigen und Ihr Einkommen nachweisen, das kann über entsprechende Dokumente oder einfach online über den Kontoblick (easyCredit mit Kontoblick) erfolgen. Dies ist notwendig, um Ihnen einen Schutz vor Überschuldung zu bieten. Wenn Sie bereits easyCredit-Kunde sind, ist mit nur wenigen Klicks und ohne unnötige Eingaben, Nachweise oder lästigen Wartezeiten eine Nachbestellung und somit mehr finanzieller Freiraum möglich. So erhalten Sie einfach und flexibel mehr Liquidität, die jederzeit abrufbar ist. Denn das Vertrauen, das Sie in uns bereits gesetzt haben, möchten wir Ihnen so zurückzahlen.

 

Was passiert, wenn mein Kreditwunsch abgelehnt wird?

Wenn der Kreditwunsch abgelehnt wird, bedeutet das nicht, dass Sie generell eine schlechte Bonität haben. Es sagt nur aus, dass wir Ihnen zum aktuellen Zeitpunkt kein passendes Angebot unterbreiten können. Im Fall einer Ablehnung erhalten Sie ein Ablehnungsschreiben mit Ihrem persönlichen easyCredit-Finanzkompass. Darin enthalten sind eine detaillierte Übersicht über Ihre aktuelle finanzielle Situation, die individuellen Ablehnungsgründe und eine Übersicht über die Daten, die der Berechnung zugrunde liegen. Wie genau Sie im Fall einer Kreditablehnung vorgehen können, erfahren Sie hier.

Tipps für eine erfolgreiche Kreditaufnahme
  • Das eigene Budget prüfen: Welches Kapital haben Sie zur Verfügung?
  • Kredithöhe festlegen: Wie viel Geld benötigen Sie zusätzlich?
  • Richtige Monatsrate wählen: Wie sehen Ihre monatlichen finanziellen Möglichkeiten aus?
  • Laufzeit festlegen: Wann möchten Sie bei den vorgegebenen Konditionen schuldenfrei sein?
  • Vertrag individualisieren: Möchten Sie den Kredit jederzeit flexibel zurückzahlen können? Oder bei finanziellen Engpässen die Möglichkeit haben, Ihre Raten zu pausieren?
In diesem Artikel
  • easyCredit
  • Kredit
  • Kreditvergabe
  • Kreditvertrag
Das könnte Sie auch interessieren:
Finanzen und Versicherungen: 5 Schritte zum optimalen Start ins Berufsleben
Glückwunsch zum ersten Arbeitsvertrag! Die mageren Ausbildungs- und Studentenjahre sind endlich vorbei. Aber: Jetzt müssen einige Dinge geregelt werden, die bislang nicht auf der To-do-Liste standen. Wir zeigen, was in Sachen Finanzen und Versicherungen wichtig ist - und was nicht.
Weiterlesen
Ungeplante Kosten durch Zahnersatz und Co.: Ein Ratenkredit hilft
Ein schönes Lächeln ist die freundlichste Art, Zähne zu zeigen. Und wenn dann doch ein Implantat oder eine Brücke fällig ist? Dann kann es richtig teuer werden. Denn die gesetzliche Krankenversicherung übernimmt häufig nicht alle Behandlungskosten. Wer es sich leisten kann, hat vorher eine Zahnzusatzversicherung abgeschlossen. Alternativ lässt sich der Zahnersatz auch mit einem Ratenkredit bezahlen.
Weiterlesen
Raus aus dem Dispo
Einkäufe, Reparaturen, Geburtstagsgeschenke, Klamotten: Am Ende des Geldes ist oft noch viel Monat übrig. Viele überziehen dann ihr Konto und nutzen den Dispositionskredit. Und das meist jeden Monat. Das kann schnell teuer werden. Wir zeigen, wie Sie ohne Dispo über die Runden kommen.
Weiterlesen
Sie haben Interesse am easyCredit?
Angebot berechnen Zum Filialfinder