Verantwortung und Engagement bei easyCredit.

Verantwortung und Engagement bei easyCredit - Förderung finanzieller Bildung und Unterstützung regionaler und überregionaler Projekte

Förderung von finanzieller Bildung und Unterstützung regionaler und überregionaler Projekte

Je besser Menschen über wirtschaftliche Zusammenhänge und die eigene finanzielle Situation Bescheid wissen, desto besser können sie mit Geld umgehen. Finanzielle Bildung ist die Voraussetzung dafür. Als fairer Experte für Ratenkredite vergeben wir deshalb jährlich den easyCredit-Preis für Finanzielle Bildung. Mit diesem Preis zeichnen wir herausragende regionale Projekte zur Förderung finanzieller Bildung in Deutschland und Österreich aus und leisten finanzielle Unterstützung. Wir fördern auch die Stiftung „Deutschland im Plus“. Ihr Ziel ist die private Überschuldungsprävention in Deutschland. Darüber hinaus sensibilisiert die Stiftung durch Projekte, Informationen und Beratung für einen risikobewussten und nachhaltigen Umgang mit den eigenen Finanzen.
  

Finanzielle Bildung

easyCredit-Preis für Finanzielle Bildung

Die finanzielle Bildung ist uns als verantwortungsbewusstem Ratenkredit-Experten besonders wichtig. Nur wer wirtschaftliche Zusammenhänge kennt und seine eigene Situation richtig einschätzt, kann fundierte Entscheidungen treffen und beispielsweise Überschuldung vermeiden. Ganz im Sinne des genossenschaftlichen Wertes der Partnerschaftlichkeit unterstützen wir daher gemeinsam mit den Volksbanken und Raiffeisenbanken Projekte zur Förderung der finanziellen Bildung in Deutschland und Österreich. Die geförderten Projekte reichen von Workshops, Seminaren und Vorträgen über die Erarbeitung von Lehrmaterial bis hin zur Initiierung von Theater-, Film- oder Spielprojekten. Abgestimmt wird mittels Online-Voting und Juryentscheid, die besten 155 Projekte erhalten dabei Preisgelder zwischen 1.000 und 5.000 Euro. Bislang konnten wir über 3.000 Projekte mit insgesamt mehr als 7,5 Millionen Euro unterstützen.

Sie haben eine erfrischende Idee zum Thema oder ein bestehendes Projekt? Melden Sie sich gerne an zum easyCredit-Preis für Finanzielle Bildung 2017, ab 23. Januar 2017 über die Website https://www.finanzielle-bildung-foerdern.de.

  

Mehr dazu

Warum machen wir das? Wir möchten die finanzielle Bildung in Deutschland und Österreich fördern. Um dies zu erreichen, vermitteln wir Informationen zur finanziellen Allgemeinbildung, bieten praktische Hilfestellungen an und leisten Hilfe zur Selbsthilfe im Umgang mit Geld.
Seit wann machen wir das? Der easyCredit-Preis für Finanzielle Bildung wurde 2010 zum 60-jährigen Bestehen von easyCredit ins Leben gerufen.
Wer sind die Initiatoren und Beteiligten? Initiiert und umgesetzt wird das Projekt von easyCredit mit der Beteiligung der Volksbanken und Raiffeisenbanken aus Deutschland und Österreich.

Deutschland im Plus

Stiftung "Deutschland im Plus - die Stiftung für private Überschuldungsprävention"

Überschuldung ist ein ernstes Thema. Für die Betroffenen geht es nicht nur um die Schulden selbst. Überschuldung bedeutet auch einen Verlust an Lebensqualität und oft erhebliche psychische Belastungen. Mit der Errichtung und Förderung der Stiftung „Deutschland im Plus“ setzen wir uns für die private Überschuldungsprävention ein. Ziel von "Deutschland im Plus" ist die Sensibilisierung für einen risikobewussten und nachhaltigen Umgang mit den eigenen Finanzen. Zu den Tätigkeitsfeldern der unabhängig arbeitenden Stiftung zählt neben Aufklärung in Form von Forschungsförderung, Hilfeleistungen durch Informationen und konkrete Beratung von Hilfesuchenden vor allem die Prävention - hier insbesondere für Jugendliche, aber auch für Kinder und Erwachsene.

Mehr dazu

Warum machen wir das?

Wir möchten mit der Förderung der Stiftung „Deutschland im Plus“ einen Beitrag zur Sensibilisierung der Bevölkerung für einen risikobewussten Umgang mit Geld und Kredit leisten.

Seit wann machen wir das? Die Stiftung "Deutschland im Plus" ist seit 2007 tätig.
Wer sind die Initiatoren und Beiteiligten?

Die Stiftung operiert unabhängig - ihre Arbeit wird von der TeamBank AG finanziell gefördert.

Mehr Informationen unter: www.deutschland-im-plus.de

Hörsaal

easyCredit Hörsaal

Bildung ist die Basis unserer Wissensgesellschaft. Hohe Standards an Universitäten zu schaffen und aufrecht zu erhalten ist nicht nur eine staatliche Aufgabe. Fairness heißt für uns: Was der Gesellschaft insgesamt nutzt, sollte von allen Akteuren getragen werden. Also auch von der Wirtschaft. Daher haben wir den Neubau und die damit verbundene Modernisierung des Hörsaals 5 für den Fachbereich Wirtschaftswissenschaften an der Universität Erlangen-Nürnberg finanziell unterstützt. Etwa 5.000 Studierende profitieren jährlich von dem Neubau des Hörsaals, der seit Februar 2007 den Namen „easyCredit-Hörsaal“ trägt.

Mehr dazu

Warum machen wir das? Durch dieses Projekt können wir jährlich ca. 5.000 Studierenden im Fachbereich Wirtschaftswissenschaften das Studium in einem modernen Hörsaal ermöglichen.
Seit wann machen wir das? 2007 wurde der Hörsaal mit unserer Unterstützung neu gebaut und modern ausgestattet.
Wer sind die Initiatoren und Beiteiligten?

easyCredit hat das vom Fachbereich Wirtschaftswissenschaften der Universität Erlangen-Nürnberg initiierte und umgesetzte Projekt unterstützt.

Kunst bewegt

Kunst bewegt

Jungen Kreativen fehlt oft die Möglichkeit, ihre Arbeiten öffentlich zu präsentieren. 2009 haben wir daher eine Plattform geschaffen, der der wir die Werke einiger Nachwuchskünstler nicht nur in den öffentlichen Raum gebracht, sondern sie im wahrsten Sinne des Wortes beweglich gemacht haben: Im Rahmen der Aktion „Kunst bewegt“ und den damit einhergehenden zwei Ausschreibungen in den Jahren 2009 und 2010 wurde die MINI-Fahrzeugflotte von easyCredit künstlerisch umgestaltet. Die jeweils 10 besten Motive wurden prämiert und sind seitdem auf rund 250 MINI, die in Deutschland und Österreich unterwegs sind, zu bewundern.

Mehr dazu

Warum machen wir das? Wir wollten eine Plattform für junge Kreative schaffen.
Seit wann machen wir das? Seit 2009 sind rund 250 MINI mit den gestalteten Motiven auf Deutschlands und Österreichs Straßen unterwegs.
Wer sind die Initiatoren und Beteiligten?

Initiiert wurde die Aktion von easyCredit in Zusammenarbeit mit dem Partner VR LEASING aus der Genossenschaftlichen FinanzGruppe der Volksbanken Raiffeisenbanken. Beteiligt haben sich an der Aktion 50 Künstler und Designer, indem sie ihre Entwürfe eingesendet haben.

Spenden

easyCredit spendet

Solidarität gehört zu den Prinzipien, denen wir uns als Teil der Genossenschaftlichen FinanzGruppe Volksbanken Raiffeisenbanken verpflichtet fühlen. Auf unsere Spendenpolitik bezogen heißt das: Wir unterstützen Initiativen und Projekte, die einen möglichst hohen Nutzen stiften und dort ansetzen, wo Hilfe besonders nötig ist.

Wir sehen uns hier in der Pflicht, einen Beitrag zu leisten und besonders unterstützenswerte Projekte zur fördern.

Unsere konkreten Leitlinien für die Vergabe von Spenden lauten:

  • Wir fördern gemeinnützige Institutionen, wie sozial karitative Einrichtungen, Alter- und Jugendhilfe, Verbraucherberatung sowie humanitäre Hilfe.
  • Wir spenden nicht an politische Parteien oder religiöse Gemeinschaften; ausgenommen sind zweckbezogene Spenden für konkrete gemeinützige Maßnahmen.
  • Die Spende muss einer Einrichtung in der Metropolregion Nürnberg zugutekommen. Aus anderen Regionen müssen Spenden einen Bezug zu einer unserer Partnerbanken haben.

Spendenengagements:

Arbeit für Menschen mit Behinderung

SpendenübergabeDer Umzug in das easyCredit-Haus im Dezember 2014 warf die Frage nach dem sinnvollen „Wohin“ mit der überholten aber noch funktionstüchtigen IT-Hardware auf und ermöglichte die IT-Recycling-Kooperation mit der AfB. Die gemeinnützige GmbH „Arbeit für Menschen mit Behinderung“ (AfB) bereitet IT-Altgeräte von Unternehmen auf und verkauft diese weiter. Rund 4.000 IT-Geräte wie Bildschirme, Drucker und Server wurden der AfB im Rahmen des Umzugs überlassen. Damit können rund 50.000 Euro Erlös aus dem  IT-Verkauf als easyCredit-Spende durch die AfB in regionale Arbeitsplätze für Menschen mit Handicap reinvestiert werden.

Mehr dazu

Warum machen wir das?

Die Weitergabe und Aufbereitung der ausrangierten IT fördert eine sinnvolle und ressourcenschonende Zweitverwertung und schafft Arbeitsplätze für Menschen mit Behinderung in der Region.

Seit wann machen wir das?

Die Zusammenarbeit mit AfB begann bereits im Jahr 2011.

Wer sind die Initiatoren und Beiteiligten?

Initiiert und umgesetzt wurde die Kooperation mit AfB von easyCredit. Seit 2004 übernimmt AfB ausgemusterte IT-Hardware von großen Konzernen und öffentlichen Einrichtungen und verkauft diese weiter, u. a. auch in Nürnberg.

Mehr Informationen unter: http://www.afb-group.de.

 

Nürnberger KulturRucksack

Kultur und Bildung sollte jedem zugänglich sein – unabhängig von Herkunft und Alter. Und je früher man sich mit Kultur beschäftigt, desto besser. Der „Nürnberger KulturRucksack“ führt Kinder an unterschiedliche kulturelle Aktivitäten heran. In den Schuljahren 2011/2012 und 2012/2013 haben wir dieses Projekt finanziell unterstützt. Das Vorbild kommt aus Norwegen. Die Stadt Nürnberg hat die Idee aufgegriffen, das Theater Mummpitz in Nürnberg setzt sie um. Über 1.000 Nürnberger Schüler aus sozial eher benachteiligten Stadtteilen konnten so bis heute Theateraufführungen, Museen und die Oper besuchen.

Mehr dazu

Warum machen wir das? Wir möchten Kindern Kultur als Bildungsbestandteil zugänglich machen, unabhängig von ihrer Herkunft und den finanziellen Möglichkeiten.
Seit wann machen wir das? Das Projekt wurde in den Schuljahren 2011/2013 und 2012/2013 unterstützt.
Wer sind die Initiatoren und Beiteiligten? Initiator ist die Stadt Nürnberg. Umgesetzt wird das Projekt vom Theater Mummpitz, unterstützt von lokalen Unternehmen, Stiftungen und Vereinen. An den Projekten nehmen Nürnberger Drittklässler teil.

 

 

Alpha-Zentrum

Nur wer gut lesen, schreiben und rechnen kann, kommt weiter. Diese Schlüsselqualifikationen sind heute die Grundvoraussetzung für ein selbstbestimmtes Leben. Doch trotz Schulpflicht können 2,3 Millionen Erwachsene in Deutschland keine ganzen Sätze lesen oder schreiben. Unser Ziel ist es immer, dort zu helfen, wo Hilfe besonders nötig ist. Deshalb engagieren wir uns im Kampf gegen Analphabetismus. Und das nicht nur finanziell: Seit 2008 engagieren sich easyCredit-Mitarbeiter freiwillig als Lerncoaches im Nürnberger „Alpha-Zentrum“. Sie betreuen Kurse, die Lesen, Schreiben, Rechnen und Alltagskompetenz fördern.

Mehr dazu

Warum machen wir das? Wir wollen allen Menschen die Möglichkeit auf Chancengleichheit in der Gesellschaft geben und Analphabetismus in der Gesellschaft reduzieren.
Seit wann machen wir das? Das Bildungszentrum ist 1965 aus der seit 1921 bestehenden Volkshochschule entstanden. easyCredit fördert das Projekt seit 2008.
Wer sind die Initiatoren und die Beteiligten? Das Bildungszentrum im Bildungscampus Nürnberg wird u.a. von der EU, der Bundesregierung, der bayrischen Staatsregierung und anderen Insitutionen und Organisatinen unterstützt.

 

Wildwasser e.V. Nürnberg

Wildwasser e.V. Nürnberg, Fachberatungsstelle für Mädchen und Frauen gegen sexuellen Missbrauch und sexualisierte Gewalt, hat neue Räumlichkeiten bezogen und zugleich das pädagogische Angebot erweitert. Wildwasser erhielt dabei erhebliche Unterstützung von easyCredit, die den Erlös aus der Tombola des Opernballs aufstockten. Symbolisch überreichte Alexander Boldyreff neue Stühle für die Beratungsecke.

Mehr Informationen unter: http://www.wildwasser-nuernberg.de/
Hotline: Rufen Sie uns zum Ortstarif an: 0911 / 53 900

Social Media


easyCredit ausgezeichnet

     

Links, Top Suchbegriffe

Beratung vor Ort

 


easyCredit ist Hauptsponsor der

 

easyCredit-BBL


Kredit mit Verantwortung bei easyCredit

Kredit mit Verantwortung

Persönliche Online-Beratung



easyCredit-Kundenportal

  • Passen Sie Ihre Produkte selbst an
  • Nutzen Sie Ihr persönliches Postfach
  • Alle Produktdetails jederzeit verfügbar
  • Jetzt auch mobil: Ihre easyCredit-App

Länderauswahl

DE  EN  AT
© easyCredit 2017