easyCredit-Blog

Von Gastblogger unter:
Tipps und TricksUmzug und Renovierung

Umziehen mit easyCreditUmziehen mit easyCredit – Teil II

Eine andere Wohnung, ein neues Haus oder sogar eine fremde Stadt? Wo immer es Sie auch hinzieht, ein Umzug bringt Veränderung. Die Vorfreude auf neue Räumlichkeiten ist häufig riesig – wäre da nicht der Umzugstag! Aber auch hier gilt: gute Organisation ist alles!

Je mehr Zeit man im Vorfeld hat, desto besser. Damit einem am Umzugstag nicht die Puste ausgeht, empfehlen wir, schon frühzeitig Freunde oder Bekannte zum Helfen zu animieren. Noch einfacher geht es zum Beispiel mit einem Speditionsunternehmen. Aber nun der Reihe nach. Unsere Umzugsliste hilft, den Überblick zu behalten.

 

Im Vorfeld:
● genügend Kartons, Verpackungsmaterial, Luftpolsterfolie und Klebeband besorgen
● Breite der Türen, Treppenhäuser und Fahrstühle in der alten und neuen Wohnung ausmessen
● Nicht alles findet in der neuen Wohnung Platz? Dann ist Zeit zum Ausmisten. Sortieren Sie nach Sperrmüll, Verschenken und Verkaufen.
● Überprüfen Sie Ihren Versicherungsschutz (z.B. Hausratsversicherung)
● Gegenstände, die bis zum Umzug nicht mehr benötigt werden, können schon jetzt eingepackt werden (z.B. Kleidung je nach Saison, Bücher, DVDs).
● Ggfs. Babysitter organisieren
● Frühzeitig die Wohnungsübergabe mit dem Vermieter planen
● Termine mit Handwerkern und Dienstleistern bestätigen lasen
● Nutzen Sie den Girokonto-Umzugsservice bei Ihrer Bank und prüfen Sie Einzugsermächtigungen und Daueraufträge
● Erteilen Sie bei der Deutschen Post (in der Filiale oder vor Ort) einen Nachsendeauftrag.
● Vereinbaren Sie frühzeitig den Ablesetermin für die Zählerstände mit den Energieversorgern (in der Regel Gas und Strom).

 

Ein Tag vor dem Umzug:
● Dinge zusammenstellen, die für den ersten Tag in der neuen Wohnung wichtig sind
● Vergewissern, ob alles verpackt und beschriftet ist
● Möbel demontieren und sichern (Schubladen abkleben)
● Boden mit Schutzmatten auslegen
● Genügend Müllsäcke, Reinigungsmittel und eine Grundausstattung an Erste-Hilfe-Utensilien bereitstellen
● Lebensmittel für die Helfer und sich besorgen
● Transporter/ LKW abholen

 

Alle Vorbereitungen sind getroffen? Dann kann es losgehen. Der Umzugstag:
● Den Umzugshelfern eine kurze Einführung geben, welche Möbelstücke, Gegenstände und Kartons wohin kommen.
● Eine gute Verpflegung der Helfer ist wichtig für die Motivation

 

Beladen:
● Schwere Kartons zuerst einladen, dann stabile Möbel, die mit leichten Dingen gefüllt werden können (z.B. Wäsche)
● Leichte Kartons und die restlichen Gegenstände zuletzt
● Decken und Gurte zur Sicherung während des Transportes benutzen

 

Alte Wohnung:
● Alte Wohnung überprüfen
● Gas- und Wasserhähne schließen
● Hauptsicherung ausschalten
● Treppenhaus auf Schäden prüfen und evtl. Haftung klären

 

Entladen:
● Wertgegenstände zuerst entladen
● Damit Sie in der neuen Wohnung schnell genügend Stauraum haben, sollten Möbel zuerst aufgebaut werden.
● Danach Kartons auf die Zimmer verteilen
● Transporter/LKW pünktlich zurückbringen
● Neue Namensschilder an Haustür und Briefkasten montieren

 

Und nun das Wichtigste: Ein großes Dankeschön an Ihre Helfer und willkommen zu Hause! Mehr zum Thema Umzug finden Sie übrigens hier. 

 

Haben wir etwas vergessen? Welche Erfahrungen haben Sie am Umzugstag gemacht?

1 Anhänge

  • Adressaenderung

    Wem und wie oft Sie Ihre neue Adresse auch mitteilen möchten, mit der
    Vorlage für die Adressänderung ist diese Aufgabe schnell erledigt.