easyCredit-Blog

Von Annemarie Moltz unter:
AllgemeinHinter den Kulissen

easyCredit-Trainee Melanie LiesDie Kollegen unserer Kundenbank – so nennen wir den B2B-Vertrieb – haben ihr Büro immer dabei. Denn sie sind tagein tagaus in den schicken easyCredit Designer-MINI unterwegs, um unsere Geschäftskunden – die Volksbanken und Raiffeisenbanken – zu begeistern.

 

Zunächst möchte ich mich aber ganz kurz vorstellen.

 

Melanie Lies, 28 Jahre alt. Ausbildung: Kauffrau für Bürokommunikation. Studium: International Business. Bankerfahrung: Keine.

 

Gestatten: Trainee bei easyCredit.

 

Wer hätte gedacht, dass ich einmal bei einer Bank arbeiten würde? Nicht einmal den Schwerpunkt Finanzen hatte ich im Studium belegt. Aber im Traineeprogramm bei easyCredit habe ich nicht nur alle Bereiche in der Zentrale in Nürnberg kennengelernt, sondern hatte auch die Möglichkeit, die Kollegen im Vertrieb auf ihren Touren begleiten zu dürfen. Das war für mich eine besonders aufregende und spannende Zeit.

 

Zwar konnte ich während meines vorherigen Einsatzes im easyCredit Shop schon erste Erfahrungen mit unserem Produkt easyCredit sammeln, dennoch tat ich mich schwer, mir den Arbeitsalltag eines Partnerbankbetreuers vorzustellen. „Partnerbankbetreuer“ – so heißen übrigens unsere Vertriebsmitarbeiter, denn sie betreuen unsere Kunden, die „Partnerbanken“, im täglichen Umgang mit easyCredit.

 

Aber was macht man da den ganzen Tag, außer Umherfahren?

 

Tatsächlich macht das Umherfahren einen nicht unerheblichen Teil des Tages aus. Aber zum Dasein eines Partnerbankbetreuers bei easyCredit gehört so viel mehr! Ich habe vermutlich einige der bestorganisiertesten Menschen kennengelernt, denn in diesem Job muss ich alles fest im Blick haben. Wann ist welcher Termin angesetzt, welche Unterlagen müssen vorbereitet werden, was wurde beim letzten Mal besprochen, kann ich alle Mitarbeiter vor Ort mit Namen ansprechen, wie viel Zeit benötige ich um von A nach B zu kommen?

 

Eine gute Termin- und Tourenplanung sind ein wichtiger Grundbaustein für den Erfolg. Von entscheidender Bedeutung ist jedoch, dass ich mich jeden Tag, in jedem Termin wieder neu auf die Menschen einstelle. Weil jeder Mensch, jeder Mitarbeiter einer Partnerbank anders ist, andere Fragen und Problemstellungen hat und mehr oder weniger Unterstützung braucht. Daher verstehen sich die Kollegen vielmehr als „Beziehungsmanager“.

 

Schlechte Laune gibt es nicht. Denn jeder Besuch beim Kunden ist die Visitenkarte unseres Hauses. Umso mehr freut es mich, dass ich die Begeisterung der Kollegen für ihren Job so hautnah erleben durfte, welche auch in den Partnerbanken zu spüren war. Vielen Dank easyCredit, für diese tolle Erfahrung.