easyCredit-Blog

Ausbildung

Businesswoman greatingDu hast eine Zusage für ein Bewerbungsgespräch für eine Ausbildung? Herzlichen Glückwunsch! Du hast einen weiteren Schritt in Richtung Arbeitswelt gemacht. Ein erster wichtiger Erfolg. Wenn Du Dich auf Dein Gespräch vorbereitest und diesen weiteren Schritt in Richtung Arbeitswelt machen darfst, dann bist Du fast am Ziel und rückst deinem Traumberuf wieder ein Stückchen näher. Doch bloß keine Angst.

Aber nun Schritt für Schritt:

  1. Die Einleitungsphase -> Der erste Eindruck zählt. Wähle ein angemessenes Outfit aus, das zur Unternehmensbranche passt
  • Vorstellen: laut und deutlich, schaue dabei dem Anderen in die Augen
  • Smalltalk: kurze und freundliche Antworten geben, keinen Roman erzählen
  • Getränkeauswahl: verlange etwas „Gebräuchliches“, z. B. Tee, Kaffee, Wasser
  • Darstellung des Unternehmens: höre aufmerksam zu, sodass Du es wiedergeben kannst
  • Fragen zu Unternehmen: gebe klare und verständliche Antworten, mit denen Du Dich schon in der Vorbereitung auseinandergesetzt hast

 

  1. Die Selbstdarstellung
  • Achte auf Dein Auftreten: sei zurückhaltend, freundlich und selbstbewusst
  • Bleib authentisch
  • Vermeide einen arrogante und vorlaute Art

 

  1. Die Vertiefungsphase -> Hier gehen die Ausbilder nochmal auf eure Bewerbungsunterlagen ein
  • Leistungsbereitschaft gegenüber der Ausbildungsstelle
  • Ausbildung und schulischer Werdegang
  • Kompetenz und Eignung
  • Persönlicher und sozialer Hintergrund

 

  1. Deine eigenen Fragen -> Überlege Dir schon 2-3 Fragen im Vorfeld!
  • Du kannst nach Seminaren, der schulischer Ausbildung oder dem Ablauf der Ausbildung fragen
  • Unterlasse Fragen nach Ausbildungsvergütung und Urlaub

 

  1. Deine Schlussphase -> Der letzte Eindruck bleibt!
  • Verabschiede Dich von allen Anwesenden und lächle freundlich
  • Starker Händedruck
  • Augenkontakt
  • Bedanke Dich für das Gespräch und versuche Deine Gesprächspartner beim Namen zu nennen

Wenn Du diese Punkte alle beachtest, dann hast Du sehr gute Chancen auf die Ausbildung bei deinem ausgewählten Unternehmen.

 

Also nichts wie los und viel Erfolg!

 

Oder habt Ihr noch Fragen?