easyCredit-Blog

Von Gastblogger unter:
Hochzeit

Gastbeitrag unserer Auszubildenden Laura Maeckl

 

Im ersten Teil hatte ich bereits berichtet, mit welchen Kosten man bei der Trauung und dem Styling planen kann. Im Folgenden werde ich Ihnen dabei helfen, den entspannten Teil des schönsten Tage Ihres Lebens zu planen – die Feier am Abend.

 

Dekoration

Die Dekoration darf natürlich nicht fehlen. Ob Blumenschmuck, Dekorationssteine,  Kerzen, besondere Servietten, Stuhlhussen und nicht zu vergessen der Brautstrauß – die Freude am Dekorieren lässt doch jedes Frauenherz höher schlagen. Hier noch ein kleiner Tipp: wenn Sie den Gästen eine kleine Freude machen wollen, stellen Sie an Ihrem Platz ein extravagantes Namensschild und ein kleines Präsent. Dies sorgt für Freude und erspart die Platzwahl. Ich persönlich würde bei der Deko nicht knausern und mit 500 Euro rechnen.

Ideen und Inspirationen finden Sie zum Beispiel hier.

 

 

Location

Wenn Sie es bevorzugen, wie eine Märchenprinzessin im Schloss zu feiern, müssen Sie meist ein bisschen mehr Geld ausgeben. Hierfür würde ich mit 3.000 Euro rechnen.

Entscheidet man sich für das traditionelle Restaurant, so fallen meist Kosten pro Kopf an. Man rechnet pauschal mit ca. 40 Euro pro Person.

Haben Sie ein Blumenparadies in Ihrem Garten, kann es eine wunderschöne Atmosphäre sein, wenn Sie diesen nutzen. Das Beste: es kostet Sie nichts. Oder Sie suchen sich einen Club in Ihrer Gegend und mieten Ihn für einen Abend an, dann haben Sie genug Platz zum Feiern. Preise variieren meist bei 200-300 Euro.

Hier finden Sie einige schöne Ideen.

Tisch auf grüner Wiese

Essen

Das Essen sollte besonders sein und eine gute Auswahl und Mischung bieten, denn jeder wird sich an das kleinste Detail an diesem wichtigem Tage erinnern. Leider bleiben manche Ehepaare vor einem Fauxpas nicht verschont.

Kleiner Tipp: testen Sie das Restaurant oder das Catering vorher aus, damit es am Ende keine bösen Überraschungen gibt. Hier gilt meistens wieder die pro Kopfpauschale mit 40-50 Euro.

Sie sind Fan von Hochzeitstorten? Das wird Ihre Gäste freuen. Kalkulieren Sie mit 300 Euro. Natürlich kostet Sie je nach Größe und Aufwand mehr oder weniger.

 

Livemusik und sonstige Showacts

Wichtig bei der Auswahl ist nur: Hören Sie auf Ihren Geschmack!

Engagieren Sie eine Band, so würde ich auf die Bewertungen auf diversen Internetseiten achten. Es ist empfehlesnwert die Musiker vorher selbst einmal zu hören und ebenfalls abzuklären, was genau gespielt werden soll. Nicht, dass am Ende die ganze Nacht zum Beispiel Schlager gespielt werden, ohne, dass ich jemandem auf den Schlips treten will. Es sollte einfach für jeden Geschmack etwas dabei sein. Die Rechnung für eine professionelle Band erweitert sich mit ca. 2.500 Euro. Wenn Sie allerdings Verwandte haben, die ein ausgesprochen musisches Talent haben, würde ich diese bitten, denn das kann die Musik auch authentischer und persönlicher gestalten.

 

 

Flitterwochen

Wenn Sie nun einen Kassensturz gemacht haben und Ihnen noch Geld übrig bleibt, gönnen Sie sich doch einfach einen Urlaub, um sich von den ganzen Strapazen der Feier und des Organisierens zu erholen. Soll es am Ende in die Karibik gehen oder vielleicht doch eher Rom und sich die Kultur anschauen? Sollte nicht mehr genug für die Traumreise übrig sein helfen wir Ihnen gerne bei der Finanzierung.

Egal wie sie sich entscheiden, verbringen Sie auf jeden Fall ein bisschen Zeit mit Ihrem Liebsten.

 

Doch was Ihnen auf der Hochzeit wichtig ist und was die anderen über die Feier denken, ist nicht von Bedeutung. Wichtig ist nur, dass Sie sich wohl fühlen und es für Sie der schönste Tag ist. Übrigens kostet eine Hochzeit in Deutschland im Durchschnitt zwischen 6.000 und 15.000 Euro. Ich wünsche Ihnen schon jetzt viel Spaß beim Planen und eine grandiose Ehe.

 

Haben wir noch etwas bei der Planung der Hochzeit vergessen?

Diskutieren Sie mit.

 

Das könnte Sie auch interessieren:

Was kostet eine Hochzeit – außer Nerven (Teil 1)

Nach der Hochzeit haben Frischvermählte alle Hände voll zu tun

JA-Sager

 

    Diskutieren Sie mit:

    * erforderlich (E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt)