easyCredit-Blog

Von Annemarie Moltz unter:
Finanzielle Bildung

Finanzielle BildungWelche Rolle spielt Geld eigentlich im Alltag von Jugendlichen? Welchen Einfluss hat dabei Werbung? Und macht Geld allein glücklich? Das Projekt „Ohne Moos nix los“ – eine Kooperation zwischen dem Theater Plauen-Zwickau, der Grund- und Mittelschule Friedrich Rückert, der Volksbank Vogtland eG und der Sächsischen Ausbildungs- und Erprobungskanal (SAEK) Plauen – geht genau diesen Fragen nach! Ziel ist es, Kindern und Jugendlichen das Thema Geld näher zu bringen und sie für einen sorgfältigen Umgang mit dem Thema Geld zu sensibilisieren. Das finden wir lobenswert

 

Und wie?

 

In einer Projektwoche konnten die Schüler der Oberschule Friedrich Rückert Geld in allen möglichen Facetten kennenlernen und mit den jeweiligen Fachlehrern erforschen. Wie vielseitig das sein kann, zeigen die Experimente der unterschiedlichsten Disziplinen. Gefragt wurde: Kann man wirklich in Geld schwimmen? Oder wo kommt Geld ursprünglich her? Im Ethik- und Deutschunterricht wurde aber auch gefragt, was man mit einer Million machen würde, wie viel das Geld den Schülern wert ist und ob ohne Moos tatsächlich nix los ist.

 

Auch die Kleinsten wurden integriert und von ihren älteren Mitschülern zum Thema interviewt. Und bei einem Besuch der Volksbank Vogtland eG lernten die Schüler die Abläufe in einer Bank live kennen.

 

 

Und jetzt – Vorhang auf!

 

Mit dem frisch erworbenen Wissen erarbeiteten die Schüler gemeinsam mit der Volksbank Vogtland eG und dem Theater Plauen-Zwickau das Theaterstück „Ohne Moos nix los“. Im Mittelpunkt steht die Bedeutung von Geld im Alltag von Familien und die Frage, inwieweit Geld und Konsum glücklich und zufrieden machen und welche Dinge man mit Geld nicht kaufen kann. Die Uraufführung fand im Juni 2014 im Theater Plauen-Zwickau statt – und es zeigte sich einmal mehr, dass Geld keinesfalls ein trockenes Thema sein muss!

 

Ein starkes Projekt, finden wir und so kürte auch die Jury „Ohne Moos nix los“ beim easyCredit-Preis für Finanzielle Bildung 2014 zum ersten Sieger in der Kategorie B.

 

Was meinen Sie? Haben Sie sich auch schon einmal gefragt, ob man in Geld schwimmen kann?

 

    Diskutieren Sie mit:

    * erforderlich (E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt)