easyCredit-Blog

Von Gastblogger unter:
Allgemein

HörspielDas Leben als Kind ist nicht leicht. Man muss schon früh Stellung beziehen. Lego oder Playmo, TKKG oder Bibi Blocksberg. An starken Tagen wagte man sich an Kassetten (neudeutsch: CDs) von 3 Fragezeichen, an schwachen Tagen tat es auch Benjamin Blümchen. Hörspiele waren die ideale Einschlafhilfe und beliebt für längere Fahrten. Das ist auch heute so.

 

Ohrhörer rein und los geht’s. So ein Hörspiel ist ja eine feine Sache. Einfach abtauchen, lauschen, entspannen und mitfiebern. Von einer neuen Geschichte fesseln lassen und dem Alltag entfliehen. Die Auswahl ist mittlerweile riesig – prallgefüllte, virtuelle Regale warten auf fleißige Hörer. Aber was ist mit Fußball-Fans? Gibt’s für die passend zur WM auch ein nettes Hörbuch zum runden Leder?

 

Hier scheint das Regal schon kleiner zu werden. Eine Nische? Oder Platz für neue Ideen?

 

Wir meinen: Platz für neue Ideen. Die Deutsche Akademie für Fußball-Kultur vergibt traditionell die Fußball-Kulturpreise. Einer davon ist der easyCredit-Fanpreis, der sich in diesem Jahr an das beste Fußball-Hörspiel richtet. Und eine klassische Geschichte muss es gar nicht sein. Hier die wichtigsten Eckdaten im Überblick. Wir freuen uns jetzt schon von Euch zu lesen – äh hören!

 

Wir sind gespannt auf Eure Ideen.

 

fussball
 

–          Wer ist gefragt?

 

Fußball-affine Hörspiel-Macher aus dem deutschsprachigen Raum. Aufgerufen sind alle, die sich etwas zutrauen: Amateure wie Vollprofis, (Hoch-)schulgruppen, Podcast-Produzenten, Bürger-, Freie- oder Internet-Radios. Zulässig sind Hörspiele, die noch nicht verlegt oder anderweitig kommerziell veröffentlicht wurden (ausgenommen sind nicht kommerzielle Lokalradios (NKL)

 

–          Was soll das Hörspiel bieten?

 

Gesucht wird ein eigenständig produziertes Hörspiel mit fußballbezogenem Inhalt. Dauer: 3 bis max. 15 Minuten, also ein Kurzhörspiel. Als Hörspiel gelten rein akustische Inszenierungen, die mit verteilten Sprechrollen, Geräuschen und Musik eine Geschichte erzählen. Jenseits rein fiktiv erzählter Handlungen sind jedoch auch Features, Klangkunststücke und Hörcollagen erlaubt. Unzulässig aber sind künstlerisch unbearbeitete Mitschnitte einer Lesung oder journalistisch-dokumentarische Arbeiten (z.B. Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare, Recherchebeiträge …).

 

Das Hörspiel darf nicht diskriminierend sein oder in anderer Form gegen die guten Sitten verstoßen − fair geht vor!

 

Wichtig ist der Fußballbezug im weiteren Sinn: Ob Fußballmärchen oder satirisches Feature oder eine vertonte eigene Kurzgeschichte: Formen und Themen aus dem Umfeld des Fußballs sind frei wählbar.

 

–          Was gibt es zu gewinnen?

 

Dem Sieger winken die Preistrophäe „MAX“, 5.000 Euro und ein Auftritt auf großer Bühne.

 

–          Wie läuft der Wettbewerb?

 

Das Hörspiel benötigt einen prägnanten Titel und sollte im Idealfall auf der Online-Plattform soundcloud.com bereitgestellt werden. Schickt den Embed-Code bzw. die Hörspiel-URL, sowie die Kontaktdaten (Name, Adresse, Email, Telefonnummer) per Email an info(at)fussball-kultur.org. Alternativ kann das Hörspiel auf einem Datenträger an folgende Postanschrift gesendet werden: Deutsche Akademie für Fußball-Kultur, Stichwort: Hörspiel 2014, Marienstraße 15, 90402 Nürnberg. Das Hörspiel wird zeitnah auf der Wettbewerbs-Playlist eingebunden werden.

 

Die Bewerbungsfrist läuft vom 12. Mai bis 20. Juli 2014. Im Anschluss sichtet ein prominent aufgestelltes Jury-Team mit Vertretern aus Hörspiel, Rundfunk, Fußball und Feuilleton die Beiträge und kürt den Saisonbesten. Wer’s in die Top-Elf schafft, ist auch bei der Gala zur Verleihung der Deutschen Fußball-Kulturpreise am 24.10.2014 in der Nürnberger Tafelhalle mit von der Partie (Moderation: Katrin Müller-Hohenstein)

Noch Fragen?