easyCredit-Blog

Von Annemarie Moltz unter:
Hinter den KulissenNachgefragt bei...

Annina, Auszubildende easyCreditSerie: Einblick in die Azubiwelt III

 

Ich habe meine Kollegin Annina gefragt wie sie die Ausbildung bei easyCredit findet. Sie berichtet von ihrem Einsatz in der Kommunikation und der vielfältigen Ausbildung. Das möchte ich Ihnen und Euch natürlich nicht vorenthalten.

 

„Als ich mich vor 3 Jahren bei easyCredit beworben habe, hatte ich mir einen groben Überblick über die Bank verschafft: Produkte und Aktuelles aus der Presse war mir natürlich bekannt. Außerdem kannte ich bereits ein paar sympathische Gesichter aus einem Schulvortrag der damaligen easyCredit-Azubis über das Bewerbungsgespräch.

 

Aber die Vielfalt, die mir hier geboten wird, habe ich damals ehrlich gesagt nicht vermutet. Spießig und konservativ ist meine Arbeit in der Bank kein bisschen.

 

In unserem Azubi-Team hat jeder seine festen Aufgaben und Zusatzfunktionen, was für uns vor allem den Vorteil hat, dass wir lernen uns gut zu organisieren. Wie Sie schon aus anderen Blogbeiträgen herauslesen konnten, erleben wir Azubis wechselnde Einsätze in den verschiedensten Abteilungen, bei denen uns Ausbilder vor Ort fördern und unterstützen.

 

Meine bisherigen Einsätze reichen von unserem Vertrieb, über unsere Kreditbearbeitung bis hin zu Marketing- und Personaleinsätzen.

 

 

Aktuell bin ich eingesetzt in der Kommunikation. Meine Tage sind bunt gestaltet, eine Mischung aus Terminen und Theorie und Praxis und Aufgaben entsteht. Ich gestalte jeden Morgen zum Beispiel den Pressespiegel mit, erfahre mehr über unserer interne und externe Kommunikation und gewinne einen Einblick in unsere Projekte – diesmal aus den Gesichtspunkten der Kommunikation. An verschiedenen Terminen teilzunehmen, gibt mir einen praktischen Einblick in Abstimmungsprozesse und abteilungsübergreifende Zusammenarbeit. Besondere Highlights sind für mich Aufgaben, bei denen ich kreativ sein kann und meine Ideen einfließen können. Das kann hier zum Beispiel bei der Erstellung einer Präsentation, oder auch bei dem Mitwirken verschiedener Texte passieren.

 

 

Das ist bei uns auch besonders – ganz egal ob du Azubi, Praktikant, Teilzeit- oder Vollzeitkraft bist – auf deine Meinung wird Wert gelegt. Auch in regelmäßigem Feedback lerne ich, dass konstruktive Kritik, egal ob positiv oder negativ, die Grundlage dafür ist, ständig besser zu werden.

 

 

Was haben jetzt meine Erfahrungen in der Kommunikation mit der Bankausbildung zu tun, fragt ihr Euch?

 

 

Ich sehe das so: Einen Gesamtüberblick zu bekommen über das „große Ganze“, über das Regelwerk einer Bank, verschaffen mir ein Gefühl über die Zusammenhänge und die Wichtigkeit der Verzahnungen. Hinter einem guten Produkt und einer guten Marke stehen so viel mehr Faktoren, als die meisten Menschen vermuten – und das lerne ich hier.

In guten Teams mit den verschiedensten Themen, aber immer mit einem gemeinsamen Ziel vor Augen.

 

Ich bin stolzer easyCredit-Azubi.“