easyCredit-Blog

Von Annemarie Moltz unter:
GartenTipps und Tricks

Garten im FrühlingEndlich werden die Tage heller, länger und auch wärmer – der Frühling ist da! Da juckt es allen Hobbygärtnern im grünen Daumen: Der Garten braucht wieder Aufmerksamkeit, Pflege und vielleicht ein paar Veränderungen.

 

Wie sieht Ihr Gartenplan in diesem Jahr aus? Haben Sie sich überlegt, doch einen Teich anzulegen? Möchten Sie gerne Gemüse anpflanzen? Oder eine perfekte Rasenfläche?

 

Hier vier Tipps, wie Sie den Frühlingsanfang sinnvoll im Garten verbringen:

 

1. Viele Gärten sehen im Frühjahr sehr wüst aus. Deshalb sollten Sie den Garten erst einmal richtig aufräumen. Dazu gehört, das Herbstlaub zu entfernen und für die ersten Frühlingsblumen das Unkraut zu vernichten. Düngen Sie Ihre Beete schon und säen Sie die ersten Blumen aus.

 

2. Ein Teich ist der Stolz eines jeden Gartenbesitzers. Wasser beruhigt, inspiriert und bringt Leben in den Garten. Nachdem Sie im März die Pumpe des Teichs gereinigt haben und den Winterschutz entfernt haben beginnt Ende April die entscheidende Phase für den Gartenteich. Denn dann können alle Wasserpflanzen eingesetzt werden. Achten Sie darauf, dass Sie Wasserpflanzen nur in Stauden-Gärtnereien kaufen. Dort können Sie sicher sein, dass die Pflanzen nicht aus der Natur entnommen wurden, denn viele stehen unter Naturschutz.

 

3. Wenn Ihr Boden frostfrei ist, können Sie anfangen Obstbäume zu pflanzen. Ab März wird auch winterhartes Gemüse eingepflanzt (Karotten, Zwiebeln, Pastinaken). Auch der Rasen sollte nun das erste Mal gemäht werden, so wird auch das liegengebliebene Laub zerhäckselt, was ein sehr guter Dünger ist.

 

4. Sind Sie ein Rosenfreund? Dann ist Ende März Zeit für Sie, die Rosen zu beschneiden. Sobald die Forsythien blühen, ist das die wichtigste Pflegemaßnahme des Jahres. Abgestorbene und kranke Triebe werden abgeschnitten, ebenso wie dünne und schwache. So werden Ihre Rosen noch viele Sommer wunderschön blühen.

 

Ein schöner Garten bedeutet das ganze Jahr über viel Arbeit. Wie Sie lesen, beginnt es bereits sehr früh im Jahr mit den ersten Aufgaben. Aber es gibt wahrscheinlich auch nichts besseres, als im Sommer nach Feierabend im eigenen Garten zu entspannen oder an Wochenenden mit der Familie Grillpartys im Garten zu veranstalten.

 

Wenn Sie in einer Stadtwohnung leben und keinen eigenen Garten besitzen, bietet sich in immer mehr Städten die Möglichkeit eines Gemeinschaftsgartens. Zwar bedarf es einiger Absprachen mit den anderen Nutzern, aber dem Gartenvergnügen sollte dies nicht im Wege stehen.

 

Wir wünschen Ihnen einen wunderschönen Frühling und viele schöne Stunden in Ihrem Garten.

    Diskutieren Sie mit:

    * erforderlich (E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt)