easyCredit-Blog

Von Pamela Sendes unter:
Tipps und TricksUmzug und Renovierung

UmzugDie ersten Tage in einer neuen Wohnung fühlen sich meist an wie Camping. Die Möbel sind noch nicht komplett aufgebaut – stattdessen gibt es ein Matratzenlager und lustiges Rätselraten, wo sich die richtigen Utensilien in den Kisten verbergen.

Doch jetzt kommt auch der schönste Teil: Die neue Wohnung zu seinem eigenen Heim mit Wohlfühlcharakter gestalten, weiße Wände dekorieren und Möbel an der richtigen Stelle platzieren.

Ein paar Formalien und Co wären da allerdings auch noch zu klären. Damit Sie ganz entspannt in Ihrem neuen Heim starten können, haben wir für Sie ein paar wichtige Punkte zusammengefasst.

 

Behörden die neue Anschrift mitteilen

  • Einwohnermeldeamt
  • Kfz-Zulassungsstelle Finanzamt
  • Sozialamt
  • Bafög-Amt

 

Adresse an Vertragspartner geben

  • Festnetz- oder Internetanbieter (besser schon im Vorfeld kontaktieren)
  • Hausbank
  • Versicherungen
  • GEZ
  • Krankenkasse
  • Sportvereine oder andere Mitgliedschaften
  • Versandhäuser
  • Abo-Anbieter für Zeitungen

 

Energieanbieter prüfen

  • Prüfen, ob sich ein Wechsel beim Strom- oder Gasanbieter lohnt
  • Frühzeitig ummelden oder wechseln
  • Stromzählerstand notieren

Nachsendeauftrag bei der Post beantragen

  • Falls Sie doch vergessen haben, den einen oder anderen Geschäftspartner über Ihren Umzug zu informieren, hilft Ihnen der Nachsendeauftrag der Deutschen Post (wahlweise für sechs oder zwölf Monate).

 

Drucksachen erstellen

  • Ggfs. Türschild und Schild für den Briefkasten anfertigen und montieren lassen
  • Visitenkarten bestellen

Finanzielles klären

  • Kaution für die alte Wohnung zurückfordern und für die neue aufheben
  • Wenn Sie aus beruflichen Gründen umgezogen sind, empfehlen wir, alle Belege und Rechnungen aufzuheben (Werbungskosten bei der Steuererklärung)

Wunschliste erstellen

  • Sie haben in der neuen Wohnung viel mehr Platz und Ihnen fehlen noch Tische oder Schränke? Sammeln Sie mit unserer angehängten Wunschliste Möbel, die Sie künftig noch kaufen möchten.

Wohnideen sammeln

Freunde einladen und Kontakte knüpfen

  • Bei den Nachbarn vorstellen
  • Einweihungsparty für Umzugshelfer und Freunde organisieren

Viertel erkunden

  • Erkunden Sie Ihr Viertel: Auf Internetseiten wie yelp finden Sie bereits zahlreiche Bewertungen für Geschäfte, Cafés, Restaurants oder Ärzte.

Haken dran? Oder haben wir etwas vergessen?

Wir freuen uns über Ihre Ergänzungen, was es nach dem Umzug noch zu beachten gibt.

 

Diese Blogbeiträge könnten Sie auch interessieren:
– Gut geplant ist halb umgezogen
– Umziehen leicht gemacht

 

  1. Lars sagt am 28. Oktober 2016:

    Ich danke Ihnen für den interessanten Artikel. Nach dem Umzug beginnt erst die ganze unangenehme bürokratische Arbeit. Wenn man da durch ist, hat man schon mal einiges geschafft.
    Mit besten Grüßen,
    Lars

Diskutieren Sie mit:

* erforderlich (E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt)