easyCredit-Blog

Von Annemarie Moltz unter:
AllgemeinTipps und Tricks

Young man in necktie tieNa, hast Du Dich schon für Deine Ausbildung und hoffentlich künftigen Traumjob beworben? Wenn du nun zu einem Bewerbungsgespräch eingeladen wirst, hast Du den ersten Schritt geschafft.

Doch während der Termin näher rückt stellt sich immer mehr die Frage, wie man sich darauf vorbereitet.

 

Vielleicht weißt Du ja gar nicht so richtig, wie man da vorgeht. Keine Angst – das ging uns allen so. Deshalb gibt‘s ein paar Tipps von Azubis für künftige Azubis und wir sind einfach mal so frei und duzen dich hier.

 

Hier ist eine Checkliste, mit der du Dein Bewerbungsgespräch bestimmt super meistern wirst:

 

 

 

Informationen sammeln

  • Hilfreich sind Stellenausschreibungen, Internet, Geschäftsberichte, Prospekte und Zeitschriften, Bekannte, Arbeitsamt…

Stellenausschreibung

  • Lese diese genau durch. Hier verbergen sich meistens schon einige Hinweise, wie z. B. die Erwartungen des Unternehmens sind

Was solltest du über das Unternehmen wissen

  • Produktpalette, Dienstleistungen
  • Unternehmenskultur
  • Rechtsform, Organisationsform
  • Unternehmensgröße, Standorte
  • Aktuelle Themen

Vorbereitung auf die Fragen des Ausbilders

  • Finde Deine Stärken und Schwächen heraus
  • Kannst Du Dich mit dem Unternehmen aus und warum möchtest Du dort arbeiten?
  • Warum sollten sie Dich einstellen?

So trainierst du das Bewerbungsgespräch

  • Höre Dir selbst zu
  • Trainiere das Gespräch mit Freunden oder Familie
  • Mache einen Rollentausch mit einem Freund, so dass Du der Ausbilder bist
  • Nehme Dein Gespräch mit der Kamera auf

Entspannt zum Gespräch

  • Achte bei der Einladung auf den Namen deines Ansprechpartners
  • Kleidung  je nach Unternehmensbranche anpassen wie z. B.  in der Bank seriös kleiden
  • Unterlagen am Tag davor zur Recht legen
  • Zeitpuffer einplanen und Bus-/Bahn-verbindung heraussuchen

Tipp

  • Falls Stolpersteine im Lebenslauf zu finden sind, wie z. B. häufiger Schulwechsel oder ein abgebrochenes Studium, dann einfach aktiv diese Dinge ansprechen und nicht versuchen diese zu verheimlichen – kommt besser an

Los geht’s!

 

Nun bist Du perfekt vorbereitet und Deinem Traumjob steht nichts mehr im Wege.  Im nächsten Beitrag gibt’s noch mehr Tipps zum Bewerbungsgespräch.

 

Hast Du noch Ideen oder selber schon Erfahrungen gemacht? Dann lass es mich wissen.