easyCredit-Blog

Von Annemarie Moltz unter:
Hinter den KulissenNachgefragt bei...

Franzsika Kirschner, Mitarbeiterin easyCreditNachgefragt bei Franziska Kirschner: Der neue Ausbildungsberuf Dialogmarketing

Seit September 2013 bildet die TeamBank Kaufleute für Dialogmarketing aus. Ausbildungsbeauftragte Franziska Kirschner steht Rede und Antwort zu Aufgaben und Herausforderungen der Azubis.

 

Hallo Franzi, danke dass du dir Zeit genommen hast. Zu Beginn würden wir gerne von dir wissen, was man eigentlich unter dem Ausbildungsberuf Dialogmarketing versteht?

Überall, wo Kunden erfolgreich Service geboten wird, sind gut ausgebildete Fachkräfte nötig. Hierfür wurde das noch relativ neue Berufsbild „Kaufleute für Dialogmarketing“ geschaffen. Schwerpunkt der Ausbildung ist die umfassende Beratung und Betreuung der Kunden am Telefon. Die Ausbildung beinhaltet allerdings auch organisatorische Dinge, wie die Planung der Personaleinsätze, den Aufbau der Telefonanlage und weitere für den Service relevante Themen.

 

Was hat Dich an der Aufgabe als Ausbildungsbeauftragte besonders gereizt?

Für mich ist es spannend, mit Auszubildenden zusammenzuarbeiten. Anderen etwas beibringen zu dürfen und dabei selbst noch dazuzulernen finde ich großartig. Zudem ist es aufregend, weil es meine Premiere als Ausbilderin ist. Ich darf nun aktiv an der Ausbildung mitwirken und damit ein Stück Verantwortung für unsere Zukunft und die der Auszubildenden tragen.

 

Welche Aufgaben erwarten die zukünftigen Azubis bei der TeamBank?

Zuerst einmal unser abwechslungsreiches Tagesgeschäft in unseren telefonischen Service Centern. Für uns steht die umfassende Beratung und Betreuung unserer Kunden und Partnerbankmitarbeiter in Bezug auf Liquiditätsbedarf im Vordergrund. Ein umfangreiches Wissen rund um unser Produkt easyCredit ist für uns die Basis eines jeden guten Telefonats. Aber nicht nur das Fachwissen ist wichtig! Auch rhetorische Mittel, die ein Gespräch erst erfolgreich werden lassen, müssen erlernt und geübt werden. All das und die Herausforderung, Kunden und Partnerbanken zu Fans zu machen, erwartet unsere Azubis bei ihrer Ausbildung.

 

Welche Stärken sollte der Azubi mitbringen?

Uns ist die Freunde am Umgang mit Menschen enorm wichtig und natürlich auch ein gewisses kommunikatives Talent. Wir achten vor allem auf eine sympathische und freundliche Art, die gut zu unserer Marke passt. Da unser Kundenkontakt in erster Linie telefonisch stattfindet, spielt bei uns auch eine schnelle Auffassungsgabe eine wichtige Rolle. Das Anliegen unserer Kunden und Partnerbankenmitarbeiter muss möglichst schnell erkannt werden, um dem Anrufer schnell und umfassend weiterhelfen zu können.

 

Wie läuft die Ausbildung ab? Berufsschuleinsätze, Seminare, Abteilungen?

Die dreijährige Ausbildung findet dual statt und besteht zum einen aus Blockunterricht in der Berufsschule, zum anderen sind die Auszubildenden in der Bank tätig. Hier arbeiten sie aktiv mit oder lernen duch Seminare weitere Ausbildungsinhalte. Im ersten Ausbildungsjahr liegt der Fokus darauf, das Unternehmen und das Produkt easyCredit kennenzulernen und somit das Zusammenspiel der einzelnen Abteilungen der Bank zu verstehen. Im zweiten und dritten Ausbildungsjahr liegt dann der Schwerpunkt in der telefonischen Kundenbetreuung, um fit für den Einsatz nach der Ausbildung zu sein.

 

Und zu guter letzt: Ein kurzes Statement zu deinem Beruf!

Jeder Tag, jeder Anruf ist anders!

    Diskutieren Sie mit:

    * erforderlich (E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt)